GEA-Logo

02.10.2014

Reutlingen

Im Spannungsfeld der Kulturen

REUTLINGEN. Wie erleben Männer aus anderen Kulturen ihr Vater-Sein? Wie bringen sie die Erwartungen ihrer Herkunftsgesellschaft und die Anforderungen ihrer neuen Heimat unter einen Hut? Wie setzen sie ihre Prioritäten bei Erziehung und Beruf? Und was bedeutet es für sie, sich Zeit für die Kinder zu nehmen? Diese und andere Fragen diskutierte Frieder Leube von der Evangelischen Bildung Reutlingen mit vier Vätern, von denen drei einst als Zuwanderer nach Reutlingen kamen, derweil der Vierte im Bunde, Thomas Rosenkötter, mit einer nichtdeutschen Frau verheiratet ist.

Bild in der Öffentlichkeit

Anlass und Aufhänger für die Gesprächsrunde war die Wanderausstellung »Baba zeigt Gesicht ? Väter Bilder, Bilder über Väter«, die derzeit im Rahmen der... - mehr...

Hoffmannschule: Erstes Ziel Formaldehyd-Werte senken

REUTLINGEN-BETZINGEN. Es war der erste Besuch von Peter Geier im Betzinger Ortschaftsrat. Den hätte er sich sicher angenehmer gewünscht: Der Chef des städtischen Gebäudemanagements hatte die unerfreuliche Aufgabe, das Gremium über die Formaldehyd-Belastung an der Hoffmannschule (der GEA berichtete) zu informieren. »Die Folgen sind aktuell nicht absehbar«, räumte Geier ein. Dass sie weitreichend sind, ist allerdings jetzt schon klar. Das drängendste Problem: Können die Richtwerte nicht gesenkt werden, muss der Erweiterungsbau möglicherweise schneller geräumt werden als geplant.

Erstes Ziel ist es, so Geier, die Formaldehyd-Belastung in den betroffenen Räumen runterzukriegen. Ein Lüftungsdienst ist bereits am Werk, er sorgt in den frühen Morgenstunden für Durchzug. Während... - mehr...

»So weit waren wir noch nie«

REUTLINGEN-SICKENHAUSEN. Erich Fritz hatte in der Sitzung des Sickenhäuser Bezirksgemeinderates am Donnerstag beste Laune. Und das hatte drei Gründe. Erstens wurde er für eine weitere Amtszeit als Bezirksbürgermeister vereidigt. Zweitens konnte er mitteilen, dass am Donnerstag, 9. Oktober, 10 Uhr, das Kinderhaus in der Wartburgstraße eröffnet wird. Und drittens ist Sickenhausen laut Fritz »einen guten Schritt weiter« auf dem mittlerweile elfeinhalb Jahre langen Weg zum Baugebiet Hau I mit 80 Bauplätzen und bis zu 160 Wohneinheiten. Letztgenanntes Thema ? genauer gesagt der Satzungsbeschluss zum Bebbauungsplan Hau I ? stand im Zentrum der Sitzung.

»Die Behörden akzeptieren den Plan und begrüßen ihn auch«
 
Der Bebauungsplan war bereits Anfang 2012 öffentlich ausgelegt worden. In dieser Phase gingen von Behörden und Bürgern einige... - mehr...

European Energy Award: Weiter marschieren in Richtung Gold

REUTLINGEN. Der Landkreis Reutlingen hat kürzlich den Bundeswettbewerb »Kommunaler Klimaschutz« in der Kategorie »Kommunales Energie- und Klimamanagement« gewonnen (der GEA berichtete). Diese Auszeichnung geht ursächlich auf den Aktionskatalog des European Energy Award (eea) zurück, an dem sich der Landkreis beteiligt und in dem er mittlerweile auch zertifiziert wurde. Die nächste Stufe in diesem Prozess ist die Gold-Zertifizierung. Wie man dieses Ziel erreichen will, wird heute in der Sitzung des Technischen Ausschuss des Kreistags um 15 Uhr im mittleren Sitzungssaal des Landratsamtes erläutert.

23 Vorhaben

»Die Umsetzung des im letzten Jahr beschlossenen Maßnahmenplans . . . kommt gut voran«, heißt es in der Vorlage der Verwaltung, die heute dem Ausschuss auf dem Tisch liegt. Eine... - mehr...

Netzprobleme: E-Plus äußert sich zu den Vorwürfen

REUTLINGEN. Beim GEA haben sich E-Plus-Kunden über Netzprobleme in der Innenstadt beschwert (wir berichteten). Der Netzanbieter bezieht in einer Mail Stellung zu den Vorwürfen und gibt zu, Probleme erkannt zu haben.

Wörtlich heisst es in der Antwort von E-Plus: "Wir bedauern sehr, dass einige Ihrer Leser mit dem Netz der E-Plus Gruppe nicht vollumfänglich zufrieden sind. Selbstverständlich ist es eines unser... - mehr...

Handy-Empfang: Das 3G-Debakel in der Innenstadt

REUTLINGEN. Leopold Drückler ist sauer. Vor wenigen Wochen hat er seinen Vertrag bei E-Plus abgeschlossen. Seither ist sein Handy zu oft stumm, sagt er. Wer ihn anrufen wolle, habe gleich die Mailbox am Apparat. Drückler erhält dann irgendwann eine SMS mit der Benachrichtigung über einen Anruf in Abwesenheit. Selber anrufen könne er auch nicht, geschweige denn ins Internet gehen.

Das Kuriose daran: Drückler wohnt und arbeitet in der Reutlinger Innenstadt. Die Netzabdeckung ist gut. Sein Telefon zeigt drei bis vier Balken an. Trotzdem sieht er sich von der Außenwelt... - mehr...

Vorfahrt missachtet

REUTLINGEN. Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten, die alle in einer Klinik stationär aufgenommen werden mussten, hat sich am Dienstagabend kurz vor 22.30 Uhr in Reutlingen ereignet.

Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem Peugeot die Burgstraße von der Albstraße herkommend. Ohne anzuhalten wollte sie die Bismarckstraße geradeaus überqueren. Hierbei kam es zur Kollision mit dem VW Golf... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum