Weltspiegel
Land

Babyleiche in Mannheimer Weiher gefunden

Mannheim (dpa/lsw) - Ein Fußgänger hat in einem Weiher in Mannheim-Pfingstberg am Freitagmorgen die Leiche eines Babys gefunden.

Ein Polizeifahrzeug an einer Absperrung in der Nähe des Pfingstbergweihers. Hier wurde eine Babyleiche gefunden.
Ein Polizeifahrzeug an einer Absperrung in der Nähe des Pfingstbergweihers. Hier wurde eine Babyleiche gefunden. FOTO: dpa
Der Säugling sei in dem Gewässer in einem Vorort von Mannheim entdeckt worden, sagte ein Polizeisprecher. Demnach war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz, damit sich die Ermittler einen Überblick über das Gelände um das stehende Gewässer aus der Luft verschaffen konnten. Auch Taucher wurden hinzugezogen. Die Hintergründe des Kriminalfalls waren unklar.

Hinweise auf die Mutter gab es zunächst keine. Den Polizeiangaben zufolge hatte der Spaziergänger das tote Neugeborene entdeckt. «Der Mann führte kurz nach 09.00 Uhr seinen Hund an dem Gewässer aus, als er die verdächtige Wahrnehmung machte», teilte die Polizei mit.

Eine Streife des Polizeireviers Neckarau habe den Leichnam des Neugeborenen dann geborgen. Die Ermittler sperrten das Gelände um den Weiher ab, suchten nach Spuren und baten in einer Mitteilung um Zeugenhinweise.

«Wer hat im Zusammenhang mit der Ablage des Säuglings im Uferbereich bzw. im Wasser des Pfingstbergweihers verdächtige Beobachtungen gemacht?», hieß es in dem Zeugenaufruf. Zudem erhoffen sich die Ermittler Hinweise zu einer kürzlich beendeten Schwangerschaft, bei der ein Verbleib des Neugeborenen ungeklärt sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Polizeimeldung

Zigarettenautomaten aufgesprengt - Trümmer fliegen 40 Meter weit

Foto: Rene Ruprecht/Archiv
Höchstwahrscheinlich nicht mit einfachen Silvesterkrachern ist ein Unbekannter in der Nacht auf Montag insgesamt drei Zigarettenautomaten zu Leibe gerückt.
lesen »
Weltwirtschaft

Industrie 4.0 gefährdet Jobs von Frauen

Laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums gefährdet der digitale Wandel in der Arbeitswelt vor allem Jobs für Frauen. Foto: Laurent Gillieron
Die Industrie 4.0 gefährdet laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF) vor allem Arbeitsplätze von Frauen.
lesen »
Kriminalität

Ex-Pfleger nun wegen 97 Morden an Patienten angeklagt

Ex-Krankenpfleger Niels H. auf der Anklagebank des Landgerichts in Oldenburg. Foto: Ingo Wagner/Archiv
Wegen Mordes an 97 Patienten soll sich der verurteilte Ex-Krankenpfleger Niels H. erneut vor Gericht verantworten.
lesen »
Demo

Protest: Gegen Konzerne, für Artenvielfalt

Verkleidete Demonstranten bei der Demo für nachhaltige Landwirtschaft in Tübingen.
Unter dem Motto »Wir haben es satt« versammelten sich am Samstagvormittag rund 350 Demonstranten auf dem Tübinger Marktplatz. Trommeln und Musik begleiteten die friedliche Kundgebung. Zeitgleich wurde bereits traditionell zum Start der Grünen Woche in Berlin für eine Agrarwende demonstriert.
lesen »

Baby in Slowakei überlebt blutiges Familiendrama

Bratislava (dpa) - Ein 27-jähriger Vater hat in de... mehr»

Kalenderblatt 2018: 23. Januar

Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den ... mehr»

US-Senat stimmt Übergangshaushalt zu - «Shutdown» vor Ende

Washington (dpa) - Der US-Senat hat einen Übergang... mehr»

Wedel: Ermittlungen wegen Verdachts einer Sexualstraftat

München (dpa) - Die Staatsanwaltschaft München erm... mehr»

Deutsches Todesopfer half jahrzehntelang in Afghanistan

Afghanische Sicherheitskräfte am Intercontinental Hotel in Kabul. Vier bewaffnete Männer hatten das Hotel angegriffen. Foto: Rahmat Gul

Kabul/Berlin (dpa) - Bei einem 17-stündigen Taliba... mehr»

Handel

Ohne Kasse: Amazon fordert den Lebensmittelhandel heraus

Der «Amazon Go»-Store in Seattle, USA. Der Supermarkt funktioniert ohne Kassen. Foto: Amazon/AP
Bücher, Elektronik oder Spielwaren zu verkaufen, reicht dem Internetgiganten Amazon längst nicht mehr. Schritt für Schritt versucht der US-Konzern auch im Milliardengeschäft mit Lebensmitteln eine Führungsrolle zu übernehmen.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen