TV Neuhausen
Handball - Neuhausen in der Krise: Ferdinand Michalik ab sofort Spielertrainer. Kapitän Daniel Reusch neuer »Co«

TV Neuhausen Trainer Sinisa Mitranic wirft das Handtuch

VON GABRIELA THOMA

NEUHAUSEN. Noch am Sonntag nach der dritten Niederlage in Folge im neuen Jahr bestätigte Nico Held, der Geschäftsführer des abstiegsbedrohten Handball-Drittligisten TV Neuhausen, dass »alles im Verein normal läuft«. Auch wenn man sportlich in einer schlimmen Situation sei, weil nur einen Punkt von einem Abstiegsrang entfernt, wolle er nicht, dass von außen Unruhe in den Verein getragen werde. »Wir alle, Vorstand, Mannschaft und unsere Fans, müssen gemeinsam aus dieser Krise herauskommen«, sagte Held da fast schon beschwörend.

Sinisa Mitranic  steht beim TV Neuhausen nicht mehr in der Verantwortung. Foto: Eibner
Sinisa Mitranic steht beim TV Neuhausen nicht mehr in der Verantwortung. FOTO: Eibner
Mit der vermeintlichen Ruhe war es schnell, spätestens aber am Dienstagnachmittag vorbei. Cheftrainer Sinisa Mitranic, der erst im Januar von den Ermstälern verpflichtet worden war und bis zum Saisonende bleiben sollte, hat nach der dritten Niederlage in Folge sein Amt niedergelegt. »Mir tut es aufrichtig leid, aber ich sehe es als die beste Lösung für beide Seiten an«, betonte er, als er seine Entscheidung bekannt gab.

Der frühere jugoslawische Profi hatte schon am Montag, zwei Tage also nach der 22:29-Niederlage beim HBW Balingen/Weilstetten II, die TVN-Geschäftsführung über seinen Schritt informiert. Das kam überraschend. Bei Mitranics Verpflichtung im Januar hatte Held öffentlich betont: »Mitranic erfüllt absolut unser Anforderungsprofil. Er ist bodenständig, ehrlich und hat das TVN-Gen in sich.«

Dazu hat Mitranic, der aktuell die A-Junioren des TSV Wolfschlugen in der Bundesliga betreut und zuvor den TSV Neuhausen/Filder gecoacht hatte, in seiner Laufbahn gezeigt, dass er mit Nachwuchsspielern gut umgehen kann. So bestand die Hoffnung, dass er als nunmehr dritter Trainer in dieser Saison, die Neuhäuser Spieler mit ihren unbestritten vorhandenen individuellen Qualitäten zu einem homogenen Team formt. Doch die Mannschaft des TV Neuhausen blieb in der kurzen Ära des 49-Jährigen, der das Team neu auf die den Ermstälern altbekannte 3:2:1-Abwehr einstellte, punktlos. Die von ihm selbst erhoffte Wende blieb aus. Zudem räumte er nach der jüngsten Niederlage gegen die »Jung-Gallier« ein, dass ihn die offenkundig mangelnde Leidenschaft der Neuhäuser Spieler »echt fertig macht«. Er könne das nicht nachvollziehen. Im Gegenteil, das würde ihn selbst psychisch enorm belasten, verriet er. »Wir sind im Abstiegskampf, da geht es um jeden Punkt. Da müssen nicht nur vier oder fünf Jungs Vollgas geben, sondern die ganze Mannschaft.«

Vermutlich, um doch noch etwas zu verändern oder Veränderungen anzustoßen, zog er nun von sich aus die Reißleine. »Ich empfinde es als richtig, es so früh wie möglich so zu entscheiden, bevor der Weg aus der Krise unerreichbar ist«, begründete Mitranic ganz ehrlich jedenfalls sein Handeln und verband dies mit den besten Wünschen für Verein und Team. »Ich drücke fest die Daumen, dass die Mannschaft den Klassenverbleib schafft«, erklärte er.

»Ich sehe es als die beste Lösung für beide Seiten an«
 

Sofort am Montagabend regelte der TVN dann schon die Nachfolge auf dem Trainerposten - mit Spielern aus den eigenen Reihen. Ferdinand Michalik sowie Kapitän Daniel Reusch als »Co« erklärten sich bereit, Verantwortung und damit den Übungsleiterpart zu übernehmen. »Dies war der ausdrückliche Wunsch der Mannschaft und des Vereins«, betonte TVN-Geschäftsleiter Nico Held. In den womöglich vorentscheidenden Heimspielen - gegen Fürstenfeldbruck am kommenden Samstag (20 Uhr) in der Hofbühlhalle sowie gegen Dansenberg dann eine Woche später - soll nun ein Ruck durchs Team gehen. »Mannschaft, Trainerteam und Geschäftsführung stehen in dieser schwierigen Phase eng zusammen«, unterstrich Held. »Wir müssen es schaffen, gemeinsam aus dieser brisanten Situation herauszukommen.« (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Service

TV Neuhausen im Netz

Hier geht's direkt zur Website des TV Neuhausen.
www.handball-neuhausen.de
Service

Ergebnisdienst

Hier geht's direkt zu unserem Ergebnisdienst auf gea.de
lesen »
Aktuelle Beilagen