TuS Metzingen
Handball

TuS-Frauen in der Pokal-Endrunde

Von Frank Pleyer

Nellingen. Durch einen knappen 23:22 (14:10)-Sieg beim Liga-Rivalen TV Nellingen haben die Metzinger Bundesliga-Handballerinnen die Pokal-Endrunde erreicht. Das Turnier wird am 19./20. Mai in der Stuttgarter Porsche-Arena ausgetragen.

"Es war sehr wichtig, dass wir gewonnen haben und im Final Four stehen. Das war unser großes Ziel. Super, wie wir in der Endphase die Nerven behalten haben", sagte TuS-Trainer Hamann-Boeriths nach dem Krimi, bei dem die Schiedsrichter Michael Kilp/Christoph Maier die schwächsten Akteure auf dem Feld waren. Zahlreiche ihrer Entscheidungen sorgten bei den Fans hüben wie drüben für Unmut. Hamann-Boeriths' Team, das damit den ersten Sieg seit Ende Dezember feierte, lag in der Sporthalle 1 vor lediglich knapp 400 Zuschauern von Beginn an in Führung. In der zweiten Halbzeit lief offensiv wenig zusammen. Das Angriffsspiel erlahmte, nachdem Kapitän Anna Loerper (7/5 Tore) in kurze Deckung genommen wurde. Zudem wurden zu viele Chancen vergeben. Aus einem 15:10 (33.) wurde so ein 21:21 (57.). Im Gegensatz zu den voran gegangenen Partien biss sich die TuS diesmal trotz einiger Schwächen aber durch. Die entscheidenden Treffer erzielten Rückraumspielerin Marija Obradovic (2) und die erneut starke Rechtsaußen Marlene Zapf (5). Beeindruckend war auch die Leistung von Maren Weigel (4) und Torhüterin Isabell Roch, die auf 17 Paraden kam. Am nächsten Wochenende müssen die Pink Ladies wieder in der Bundesliga ran. Gegner am Samstag (19.30 Uhr) in der Öschhalle ist der VfL Oldenburg. (GEA)


Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Service

Tus Metzingen im Netz

Hier geht's direkt zur Website der TusSies Metzingen.
www.handball-tussies.com
Aktuelle Beilagen