GEA-Logo

24.05.2017

Über die Alb

Entdecker-Touren beim Albtag

HOHENSTEIN-ÖDENWALDSTETTEN. Experiment gelungen - das war die Bilanz nach der Albtag-Premiere im vergangenen Jahr. Deshalb macht sich der TSV Ödenwaldstetten mit Unterstützung der Gesunden... - mehr...

Leben im Totholz

MÜNSINGEN. Am Tag der Biologischen Vielfalt stand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen ein Käfer im Mittelpunkt: der Alpenbock. In Deutschland hat er seinen Verbreitungsschwerpunkt in... - mehr...

Altes Lager: Auf der Denkmal-Baustelle geht's voran

MÜNSINGEN. Anfang des 20. Jahrhunderts als Lagerhalle gebaut, in den 1960er-Jahren zum Andachtsraum umgewidmet: Die Kapelle ist nur eins von vielen Bauwerken mit Geschichte im Alten Lager. Folie in Bleiglasfenster-Optik, ein »gotisches Portal«, das die schlichte Tür optisch vergrößert: Mit einfachen Mitteln hat das Militär dem Zweckbau eine sakrale Note gegeben. Dieses und andere Gebäude instand zu halten, für Besucher zugänglich zu machen und touristisch zu nutzen ist Teil des Konzepts, das Franz Tress in seinem Albgut nun Schritt für Schritt umsetzt.

Restauratorin Bärbel Haußmann ist derzeit vor Ort, um Mauerwerk und Balken in Augenschein zu nehmen: In welcher Farbe wurden sie ursprünglich gestrichen, bevor sie im Laufe der Jahrzehnte x Mal... - mehr...

Aus Zwiefalten geflohener Straftäter festgenommen

ZWIEFALTEN. Beamte des Polizeipräsidiums Karlsruhe haben am Sonntagmittag in Neulingen einen 54 Jahre alten Mann festgenommen, der am Anfang Mai aus dem Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg in Zwiefalten geflüchtet war, wie die Polizei erst jetzt meldet.

Hinweise eines Zeugen führten die Beamten auf die Spur des Gesuchten. Sie nahmen ihn gegen 12.40 Uhr in Neulingen fest. Der 54-Jährige, nach dem auch Zielfahnder des Landeskriminalamts gefahndet... - mehr...

Marbach feiert sein königliches Erbe

GOMADINGEN-MARBACH. Seine Liebhaberei, die freilich seinem Ansehen dienen sollte, kriegsstrategische Ziele hatte, aber auch der Landespferdezucht von Nutzen sein sollte, hat sich König Wilhelm I. von Württemberg anno 1817 nach heutigen Maßstäben fast eine halbe Million Euro kosten lassen. Die Zahl nennt die Journalistin und Araberpferde-Expertin Gudrun Waiditschka, die die Geschichte der Weil-Marbacher Vollblutaraberzucht in einem Buch zusammengetragen hat.

Schon vor 200 Jahren war das sehr viel Geld für den Schimmelhengst Bairactar und sechs Stuten, die Stammstute Murana darunter, an die im dreistündigen Schauprogramm am Sonntag immer wieder erinnert... - mehr...

»Diese Allee ist ein Vermächtnis«

GOMADINGEN-OFFENHAUSEN. »Hallo und habt Ihr Euren Baum schon gefunden?« Das war die obligate Begrüßung der Lions am Samstag bei der großen Party auf dem Gestütshof Offenhausen. Anstatt sich selbst... - mehr...

So fotogen ist die Schwäbische Alb

MÜNSINGEN. »Die Alb ist fotogen«. Hobby- wie auch Profifotografen haben folglich kein Problem damit, hier auf immer wieder neue und reizvolle Motive zu stoßen und Bilder von dieser einzigartigen Landschaft, aber auch ihren Menschen einzufangen, die nahezu alle preiswürdig sind.

Überrascht von der hohen Qualität der Fotografien, die auch diesmal wieder beim »Alb-Klick-Wettbewerb« der Touristik-Information eingereicht worden sind, ist nicht nur deren Leiter Hans-Peter... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen [Über die Alb] Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum