GEA-Logo

01.10.2016

Über die Alb

Transalpine-Run: Sieben Berg-Marathons am Stück

SONNENBÜHL. Ob nun als Erster oder als Letzter: Wer das Ziel erreicht, hat schon gewonnen. »Auf der letzten Etappe ist das Teilnehmerfeld ein großes Lazarett«, sagt Manfred Böck. Der 41-jährige Sonnenbühler hat gemeinsam mit seinem Lauf-Partner und Arbeitskollegen Michael Maier den Transalpine-Run absolviert. Hinter dem harmlos klingenden Motto »Drei Länder, zwei Läufer, eine Woche ? ein Traum« steckt eins der härtesten Etappenrennen der Welt.

247,2 Kilometer mit knapp 15 000 Höhenmetern im Auf- und ebenso vielen im Abstieg bringen die Läufer in sieben Tagen hinter sich. Die Route führt von Garmisch-Partenkirchen nach Brixen über die Alpe... - mehr...

»Kulturhandlung« im Zentrum

MÜNSINGEN. Die Münsinger Innenstadt ist um einen Laden reicher: Die frühere Buchhandlung im Pflügerhaus am Marktplatz ist zur »Kulturhandlung« geworden. Hier hat das Projektbüro einer neuen... - mehr...

Tresorknacker erbeutet in Münsingen nur Kleingeld

MÜNSINGEN. In eine Firma in der Graf-Zeppelin-Straße ist ein noch Unbekannter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, in der Zeit zwischen 17.45 Uhr und 8 Uhr eingebrochen.

Durch das Aufhebeln eines Rolltores gelangte der Einbrecher ins Gebäude. Bei seiner Suche nach Stehlenswertem stieß er auf einen Tresor, den er aufbrechen konnte. Dort war aber lediglich ein... - mehr...

Zeugen zu schwerem Verkehrsunfall bei Trochtelfingen gesucht

TROCHTELFINGEN. Die Verkehrspolizei Tübingen sucht unter Telefon 07071/972-8660 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstagnachmittag bei Trochtelfingen ein Motorradfahrer schwer verletzt worden ist.

Ein 51-Jähriger befuhr mit seinem Pick Up gegen 16.40 Uhr die B 313 von Mägerkingen herkommend. An der Kreuzung Am Kressenberg wollte der Mann mit dem Dacia Logan nach rechts in die Spitzkehre... - mehr...

Jeder für sich in St. Johann? Oder alle zusammen?

ST. JOHANN. Wollen die Gächinger den Gäxit? Die Bleichstetter den Bleichxit? Die Upfinger den Upfxit? Oder entscheiden sich die Dörfer doch lieber ganz bewusst dafür, unter dem gemeinsamen Dach St. Johann zusammenzubleiben? Mit solch provokanten Fragen steigt die Gemeinde St. Johann in die Bürgerbeteiligung ein, die für das künftige kommunale Leitbild die Grundlagen zusammentragen soll. Plakate in den Ortsteilen weisen ab sofort darauf hin. Ebenfalls ab sofort können die Einwohner dann online oder schriftlich äußern, wo ihrer Ansicht nach St. Johanns Stärken und Schwächen liegen und was ihnen in ihrer Heimat am wichtigsten ist.

Den Zeitplan für den von der Agentur »Plan:kooperativ« aus Heidelberg begleiteten Leitbild-Prozess hatte der Gemeinderat im Juli festgelegt. Danach sollen in einer ersten Projektphase bis Ende Oktober... - mehr...

Feinschliff fürs Städtle

TROCHTELFINGEN. »Es muss nicht alles von 20 Leuten entschieden werden.« Kommunalpolitik über Rathaus und Gemeinderat hinaus zu öffnen: Darum ging's Trochtelfingens Bürgermeister Christoph Niesler,... - mehr...

»Die Alb ist mir ans Herz gewachsen«

ZWIEFALTEN-SONDERBUCH. Zwiefalten im strukturschwachen Raum hat mit seinen sieben Teilorten immer wieder große finanzielle Herausforderungen zu bewältigen. Am Beispiel von Sonderbuch (200... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen [Über die Alb] Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum