GEA-Logo

03.05.2016

Tübingen

Tübinger Passanten angespuckt und geschlagen

TÜBINGEN. In der Neue Straße ist gestern ein 37 Jahre alter Mann von der Polizei in Gewahrsam genommen worden.

Gegen 16 Uhr bespuckte der Mann in der Neue Straße, nahe dem Holzmarkt, mehrere Straßenmusikanten. Ein 50 Jahre alter Passant schritt couragiert ein und wurde darauf von dem 37-Jährigen geschlagen... - mehr...

Telefonmast umgefahren und abgehauen

TALHEIM. In der Zeit von Sonntagabend, 19 Uhr, bis Montagmorgen, 10 Uhr, ist ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Fahrt vom Segelfluggelände Farrenberg von der Fahrbahn abgekommen.

Der unbekannte Fahrzeuglenker kürzte die kurvenreiche offizielle Strecke über einen abschüssigen Feldweg ab. Dabei wurde ein Telefonmast umgefahren. Ohne den Schaden zu melden, fuhr der Verursacher... - mehr...

Unachtsam auf die Straße gefahren - Kind leicht verletzt

TÜBINGEN. Mit zum Glück nur leichten Verletzungen musste ein 8-jähriger Bub am Montagabend nach einem Verkehrsunfall in Krankenhaus gebracht werden.

Der Junge war gegen 17.45 Uhr mit seinem Kinder-Mountainbike vom Sportgelände herkommend, nach links in die Waldhäuser Straße eingefahren. Trotz der durch parkende Fahrzeuge stark eingeschränkter... - mehr...

Wieso das »Albvorland« kartiert werden soll

KREIS TÜBINGEN. Die Mühlen der Bürokratie mahlen langsam. Eigentlich, sagt der Biologe Michael Koltzenburg vom INA Südwest, Institut für Naturschutzfachplanungen, seien schon Anfang der 90er-Jahre die Grenzen des Flora-Fauna-Habitat-Gebiets »Albvorland bei Mössingen und Reutlingen« festgelegt worden. Aber wie so vieles, was sich die EU ausgedacht hat, dauert die Umsetzung in Deutschland etwas länger. Mit der Ausweisung von FFH-Gebieten, die EU-weit eine Fläche von 18 Prozent einnehmen, soll unter dem Schlagwort Natura 2000 die biologische Vielfalt geschützt und das europäische Naturerbe bewahrt werden. Dass dies nun verstärkt geschieht, hat damit zu tun, dass die EU mit einem Vertragsverletzungsverfahren droht, da ihr die deutschen Mühlen doch etwas zu langsam mahlen.

Nicht ohne die Landwirte

In Mössingen und Reutlingen und Umgebung sollen auf einer Fläche von 3 170 Hektar innerhalb von zwei Jahren die Vorgaben für ein FFH-Gebiet erfüllt werden. Dazu gab es... - mehr...

Spiel und Spaß und Fahrten in der Kiste bei der Kusterdinger Jugendfarm

KUSTERDINGEN. Die Wiese in einer roten Kiste auf der Rollbahn hinunter zu sausen, erfordert schon einigen Mut. Einige Jungs, die den Tag der offenen Tür der Kusterdinger Jugendfarm besuchten, trauten sich sogar rückwärts. Die Rollbahn war nur eine der Attraktionen. Am Sonntagnachmittag wurden ein Bewegungsparcours, ein Fußballfeld, eine Mohrenkopfschleuder und viele andere Angebote von den Kindern mit großem Spaß genutzt. Am Lagerfeuer konnten sich Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren ihre Grillwurst, sogar in der Veggi-Version, selbst grillen.

Die 2004 gegründete Jugendfarm ist jeden Samstag von 10.30 bis 16.30 Uhr für Kinder ab sechs Jahren geöffnet. »Früher hatten wir häufig 40 Kinder da, jetzt sind es eher 20«, sagt Tilmann Roos,... - mehr...

Überfall auf Spielcasino in Kirchentellinsfurt

KIRCHENTELLINSFURT. Wegen räuberischer Erpressung ermittelt die Kriminalpolizei Tübingen gegen zwei noch unbekannte Männer. Diese haben am frühen Montagmorgen, gegen 0 Uhr, eine Angestellte eines Spielcasinos in der Bahnhofstraße beim Verlassen der Gaststätte abgepasst. Sie bedrohten die 27-jährige Mitarbeiterin, drängten sie zurück ins Lokal und schlossen sie dort in einen Raum ein. Anschließend wuchteten sie mit brachialer Gewalt mehrere Spielautomaten auf und plünderten sie aus.

Hierbei fielen ihnen mehrere tausend Euro Bargeld in die Hände. Mit ihrer Beute flüchteten sie zunächst über den Wagnerweg in Richtung B 297 und Wannweiler Straße. Anschließend weiter in Richtung Neue... - mehr...

Bulander als Starter und Läufer beim Stadtlauf

MÖSSINGEN. Der Ausbau der B 27 kommt nicht in die Gänge, auch der Bau eines Hochwasserdammes stockt, und die Innenstadtentwicklung nimmt nur langsam Fahrt auf. Wie gut, dass es in Mössingen trotzdem etwas gibt, was so richtig läuft.

Die Rede ist vom Stadtlauf, dem größten Sportereignis des Steinlachtals. Bei der 13. Auflage waren über 1 300 Athleten gemeldet worden. Früher dominierten wieselflinke Schwarzafrikaner das sportliche... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen Über die Alb [Tübingen] Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum