GEA-Logo

23.05.2015

Tübingen

Ein Ort für Gesunde und Kranke

TÜBINGEN. Es soll ein »Ort für Alt und Jung, Gesunde und Kranke, Lokal und International werden«, wünschte sich Gisela Schneider für den 23 Millionen Euro teuren Neubau der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus in Tübingen. Gut 100 Gäste feierten zusammen mit der Direktorin des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission (Difäm) am Freitag auf dem Gelände an der Corrensstraße den offiziellen Spatenstich und lauschten den zahlreichen guten Wünschen der Redner für das begonnene Bauvorhaben.

Ambitioniert ist es allemal: Schon im Jubiläumsjahr 2016, zum einhundertsten Geburtstag des Paul-Lechler-Krankenhauses, soll bereits viel von der neuen Klinik zu sehen sein. Oberbürgermeister Boris... - mehr...

Neu-Start im Sportheim

OFTERDINGEN. Die Zwangspause ist vorüber. Es wird wieder einen Mittagstisch für ältere Menschen im Sportheim geben. Im Herbst 2011 hatte der Ofterdinger Arbeitskreis Senioren das gemeinsame... - mehr...

Kirchentellinsfurt macht den E-Check

KIRCHENTELLINSFURT. Ist alles in einwandfreiem Zustand? Oder muss dringend etwas ausgetauscht werden? Die Gemeinde lässt ihre Gebäude, Anlagen und Geräte prüfen. Für insgesamt 40 000 Euro hat der... - mehr...

Mit Auto mehrfach überschlagen

ROTTENBURG-ERGENZINGEN. Ein 76 Jahre alter Mann ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall auf der L 361 bei Ergenzingen schwer verletzt worden.

Der aus der Bodenseeregion stammende Mann hatte großes Glück. Denn trotz mehrfachen Überschlagens seines Pkw Opel Meriva zog sich der Mann keine lebensgefährliche Verletzungen zu. Gegen 08.40 Uhr fuhr... - mehr...

Zwei Autos in Flammen: Verdacht auf Brandstiftung

TÜBINGEN. Wegen des Verdachts einer möglichen Brandstiftung ermittelt die Kriminalpolizei, nachdem am frühen Freitagmorgen kurz hintereinander gleich zwei brennende Fahrzeuge gemeldet wurden.

Gegen 3.30 Uhr wurde der Feuerwehrleitstelle mitgeteilt, dass in der Gmelinstraße, ein auf Höhe des Parkhauses Frauenklinik abgestellter Ford Focus brennen würde. Bis zum Eintreffen von Polizei und... - mehr...

Tübinger Forscher entdecken Schlaf als Dopingmittel

TÜBINGEN. Das Gedächtnis braucht seinen Schlaf, er festigt die Lerninhalte des vergangenen Tages. Forscher haben jetzt auch Möglichkeiten gefunden, die Schlafphasen zu beeinflussen und dadurch die Gedächtnisleistungen zu verbessern. In zwei voneinander unabhängigen Studien haben Wissenschaftler um Professor Jan Born vom Institut für Medizinische Psychologie der Uni Tübingen überprüft, wo die Grenzen des Lernens im Schlaf liegen: Neu erlernte motorische Fertigkeiten, so ergab die eine Studie, lassen sich durch eine Schlafphase stabilisieren, aber nicht weiter steigern.

Die zweite Studie bestätigte, dass akustische Signale im Schlaf die Leistungen beim Merken von Inhalten verbessern können, zeigte aber, dass auch dieser Effekt nicht beliebig steigerbar ist: Der... - mehr...

Fachkraft zur Integration von Flüchtlingskindern

KUSTERDINGEN. »Obwohl wir hinsichtlich der Kinderbetreuungsangebote im Landkreis spitze sind, muss an einigen Stellen nachjustiert werden«, gab Hauptamtsleiterin Christine Falkenberg am Mittwoch im... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen Über die Alb [Tübingen] Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum