Polizeimeldung

51-Jährige verursacht Schnellbremsung einer Regionalbahn

ROTTENBURG. Eine 51-Jährige zwang den Lokführer einer Regionalbahn auf der eingleisigen Strecke zwischen Tübingen und Rottenburg am Freitagmittag gegen 12:40 Uhr zu einer Schnellbremsung.

Die Frau überquerte offenbar die Gleise kurz vor dem etwa mit 60 km/h herannahenden Zug. Der Lokführer der Regionalbahn leitete bei Erkennen der Person unverzüglich eine Schnellbremsung ein, sodass die 51-Jährige von der Regionalbahn nicht erfasst wurde.

Nach jetzigen Erkenntnissen wurde keiner der im Zug befindlichen Reisenden durch die Schnellbremsung verletzt. Im Einsatz waren neben den Beamten des Bundespolizeireviers Tübingen und des Polizeireviers Rottenburg auch Rettungsdienstkräfte. Die Frau muss nun mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Löw glaubt an Erfolg gegen Mexiko - «Spieler sind hungrig»

Joachim Löw glaubt an das Erreichen des Confed-Cup-Finales. Foto: Marius Becker

Sotschi (dpa) - Joachim Löw blickt beim Confed Cup... mehr»

Beginn der Monsunzeit

Kot im Brot - Foodwatch-Report über Bäckereien

Die Bäckerei Ihle entschuldigte sich bei ihren Kunden. Foto: Stefan Puchner

München (dpa) - Schaben, Schimmel, Maden, Mäuse: K... mehr»

«Affengeiler» Auftritt: Deutsche U21 fordert Spanien

Die deutschen U21-Spieler feiern den Finaleinzug. Foto: Jan Woitas

Krakau (dpa) - Wenige Stunden nach dem emotionalen... mehr»

Vor der Jubiläumsfeier