Polizeimeldung

51-Jährige verursacht Schnellbremsung einer Regionalbahn

ROTTENBURG. Eine 51-Jährige zwang den Lokführer einer Regionalbahn auf der eingleisigen Strecke zwischen Tübingen und Rottenburg am Freitagmittag gegen 12:40 Uhr zu einer Schnellbremsung.

Die Frau überquerte offenbar die Gleise kurz vor dem etwa mit 60 km/h herannahenden Zug. Der Lokführer der Regionalbahn leitete bei Erkennen der Person unverzüglich eine Schnellbremsung ein, sodass die 51-Jährige von der Regionalbahn nicht erfasst wurde.

Nach jetzigen Erkenntnissen wurde keiner der im Zug befindlichen Reisenden durch die Schnellbremsung verletzt. Im Einsatz waren neben den Beamten des Bundespolizeireviers Tübingen und des Polizeireviers Rottenburg auch Rettungsdienstkräfte. Die Frau muss nun mit einem Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen. (pol)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Neuer Bundestag übernimmt automatische Diätenanpassung

Berlin (dpa) - Die Bundestagsabgeordneten erhalten... mehr»

Zwei Tote bei Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Altdorf (dpa) - Bei einer Frontalkollision im Schw... mehr»

Dax vor Fed-Entscheid leicht im Minus

Im Schriftzug

Frankfurt/Main (dpa) - In Erwartung der nächsten U... mehr»

Britische Abgeordnete wollen Vetorecht beim Brexit-Abkommen

Die Rebellen in Mays Partei wollen die Regierung notfalls zurück an den Verhandlungstisch mit Brüssel schicken. Foto: PA

London (dpa) - Nur wenige Tage vor der Entscheidun... mehr»

Beck fordert mehr Geld für Opfer vom Breitscheidplatz

Todes-Lkw: Der von Anis Amri gekaperte Sattelschlepper nach dem Anschlag. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach dem Terroranschlag au... mehr»

Aktuelle Beilagen