Stadthalle - In der Stadthalle geht's am 9. März rund. Bis 2. März kann man sich für Wettbewerb anmelden

Gründermesse Neckar-Alb: Freie Plätze beim Elevator Pitch

REUTLINGEN. Bei der Gründermesse Neckar-Alb am Freitag, 9. März, in der Stadthalle steigt um 15 Uhr im Großen Saal der Regional Cup Neckar-Alb des landesweiten »Start-up BW Elevator Pitch«. Bei diesem innovativen Gründer-Wettbewerb müssen Firmenkonzepte vor einer hochkarätigen Jury und dem Publikum in kurzer Zeit präsentiert werden. Bis zum 2. März können noch Geschäftsideen für den Pitch eingereicht werden. Die Anmeldung und Abstimmung erfolgt über die am Ende angehängte Adresse.

Die Gründermesse Neckar-Alb (Archivbild).
Die Gründermesse Neckar-Alb (Archivbild). FOTO: Uschi Pacher
.Programm der Gründermesse

Das Programm der Gründermesse umfasst neben Beratungen und Vorträgen einen Messebereich, in dem sich mehr als 80 Gründer und junge Unternehmen aus der Region Neckar-Alb präsentieren. Besucher können Start-ups und Unternehmenskonzepte kennenlernen, die aktuell in der Region entwickelt werden oder bereits erste Erfolge verzeichnen. Gründer stehen für Informationen und Gespräche bereit, erläutern ihre Idee und präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen.

.20 Vorträge und Workshops

In 20 Vorträgen und Workshops wird Wissen rund um die Unternehmensgründung und berufliche Kompetenz vermittelt. Eines der Highlights der Messe ist der Keynote-Referent Dominik Kuhn alias Dodokay. In seinem ebenso unterhaltsamen wie informativen Vortrag »10 Jahre Virales Marketing im Todesstern Stuttgart - Emotionale Botschaften im Netz« vermittelt der Reutlinger Comedian, Regisseur und Kreativstratege einen Wissensquerschnitt über virales Werben.

.50 Institutionen und Berater

50 Institutionen und Berater stehen mit ihrer Expertise bereit, darunter die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer, das Wirtschaftsministerium, die Agentur für Arbeit, Fortbildungseinrichtungen, Senioren der Wirtschaft, Banken und Steuerberater. Im Fokus stehen Gründungsthemen, aber auch Strategien für Karriere und beruflichen Erfolg, Weiterbildungsangebote und Businessplanung für Nebenerwerbsgründung oder Unternehmensnachfolge.

.Hintergrundinfos zur Messe

Die Gründermesse Neckar-Alb ist das Ergebnis der Vernetzung und Zusammenarbeit von Kommunen und Kammern der gesamten Region Neckar-Alb. Veranstalter sind die Wirtschaftsförderungen der Städte Albstadt, Bad Urach, Balingen, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottenburg, Tübingen und die WFG Zollernalbkreis, Industrie- und Handelskammer Reutlingen, Handwerkskammer Reutlingen, Startnetz-Reutlingen und Technologieförderung Reutlingen-Tübingen GmbH. Unterstützt wird die Messe vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Das detaillierte Programm und weitere Infos sind im Internet unter zu finden. (eg)

Weitere Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Räuber sprengen Tresor in Berlin - heftige Explosion

Berlin (dpa) - Mit roher Gewalt haben Räuber in Be... mehr»

Bob-Pilot Friedrich holt Gold-Double - Walther Zweiter

Pyeongchang (dpa) - Erstmals seit 34 Jahren haben ... mehr»

Wer holt sich Platz 2? - Bayer, S04 und Leipzig im Einsatz

Heiko Herrlich trifft mit Bayer Leverkusen auf Schalke 04. Foto: Uwe Anspach

Leverkusen/Leipzig (dpa) - Wer springt in der Fußb... mehr»

Bob-Pilot Friedrich nun Doppel-Olympiasieger

Francesco Friedrich (2.v.l.) jubelt mit seinem Team nach dem Gewinn der Goldmedaille im Viererbob. Foto:

Pyeongchang (dpa) - Erstmals seit 34 Jahren haben ... mehr»

Bayerns Nullnummer, Korkuts Serie - HSV verliert Nordderby

Stuttgarts Christian Gentner (l-r), Daniel Ginczek, Mario Gomez und Erik Thommy jubeln nach dem 1:0. Foto: Marijan Murat

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München kann auch mal... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »
Aktuelle Beilagen