Pfullingen / Eningen / Lichtenstein
Polizeimeldung

Vier Verletzte bei Schlägerei in Eningen

ENINGEN. Zu einer Schlägerei, bei der insgesamt vier Beteiligte verletzt wurden, ist es am Dienstagabend in Eningen gekommen. Seinen Ursprung fand die Auseinandersetzung gegen 19.25 Uhr in einem Linienbus.

Polizei. Foto: Silas Stein/dpa
Polizei. Foto: Silas Stein/dpa
Wegen einer Nichtigkeit gerieten zunächst zwei 22- und 20-jährige Männer in Streit. Die Versuche zweier Begleiter der Protagonisten, den Disput zu schlichten, blieben ohne Erfolg. Was mit Wortgefechten und gegenseitigen Pöbeleien begann, schaukelte sich an der nächsten Bushaltestelle in der Reutlinger Straße weiter hoch. Es kam auf offener Straße zu Handgreiflichkeiten zwischen beiden Lagern, die sogar dafür sorgten, dass der Straßenverkehr anhalten musste.

Schlussendlich ergriffen der 20-Jährige und dessen 26 Jahre alter Begleiter, beide irakische Staatsbürger, die Flucht und liefen zur Asylunterkunft im Mühleweg. Da sie von ihren aus Afghanistan stammenden Kontrahenten verfolgt wurden, sprachen die beiden Männer den dortigen Sicherheitsdienst an und baten um Verständigung der Polizei. Dennoch kam es zu weiteren Körperverletzungen, die teils unter Verwendung von Holzlatten und mit geworfenen Steinen ausgetragen wurden. Erst nach einiger Zeit gelang es dem Sicherheitsdienst sowie weiteren Personen der Asylunterkunft, die beiden Lager zu trennen. Als die Polizei wenig später mit mehreren Streifenbesatzungen im Mühleweg eintraf, war der Spuk bereits vorbei.

Wie die Beamten feststellten, hatten die vier Beteiligten lediglich Schrammen und Prellungen davongetragen, die jedoch vor Ort keiner medizinischen Versorgung bedurften. Auf die vier Männer kommt nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung zu. (pd)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Gläubiger stellt Insolvenzantrag für Air-Berlin-Tochter Niki

Passagiere stehen im Flughafen Wien-Schwechat am Check-In für einen Niki-Flug. Foto: Helmut Fohringer/APA/dpa

Korneuburg (dpa) - Für die Air-Berlin-Tochter Niki... mehr»

Mehr als 200 Tote bei schwerem Erdbeben in Mexiko

Rettungskräfte und Freiwillige suchen in den Trümmern eines eingestürzten Hauses in Mexiko-Stadt nach Verschütteten. Foto: Rebecca Blackwell

Mexiko-Stadt (dpa) - Riesige Trümmerhaufen türmen ... mehr»

Weitere Festnahmen nach Londoner U-Bahn-Anschlag

Bei dem Anschlag war eine Bombe in einer voll besetzten Londoner U-Bahn nahe der Haltestelle Parsons Green explodiert. Foto: Stefan Rousseau

London/Newport (dpa) - Die britische Polizei hat n... mehr»

Warten auf die Fed lässt Dax erlahmen

Im Schriftzug

Frankfurt/Main (dpa) - Das gespannte Warten auf de... mehr»

Terrorverdächtiger in Schleswig-Holstein festgenommen

Der Mann soll unter anderem in Syrien für den IS gekämpft haben. Foto: Friso Gentsch

Kiel (dpa) - Ein terrorverdächtiger Syrer ist in S... mehr»

Aktion

Zeitungspaten gesucht

Zeitung lesen macht schlau! Setzen Sie sich als Zeitungspate dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Zugang zur Tageszeitung haben.
lesen »