GEA-Logo

27.04.2015

Pfullingen / Eningen / Lichtenstein

VfL Pfullingen mit neuen Angeboten erfolgreich

PFULLINGEN. »Wir bieten im Jahr 22 800 Stunden Sport an.« Sven Schauenburg, Präsident des VfL Pfullingen, bekundete ausdrücklich seinen Respekt vor diesem Einsatz der Übungsleiter und Trainer des mit rund 3 000 Mitgliedern größten Pfullinger Vereins. Zu Beginn der Jahresversammlung im Jahnhaus verwies er auf das neu gestaltete Leitbild des VfL, in dem der Verein ausdrücklich soziale Verantwortung in der Stadt übernimmt und sich als Teil der lokalen Lebenskultur versteht.

In seinem Bericht wies der VfL-Präsident darauf hin, dass die Arbeit in der Geschäftsstelle, die derzeit von Christine Schahl und Simone Schuler betreut wird, der einer kleinen Firma gleiche und im... - mehr...

Zwei Chöre »völlig losgelöst«

LICHTENSTEIN. Es war eine Premiere: Noch nie hat der Frauenchor Omnia des Sängerbunds Lichtenstein in einem Konzert des Männerchors mitgesungen. In Zukunft wird es das wohl öfter geben. Nicht nur,... - mehr...

Heute Geburtstagsparty im Waldkindergarten Eningen

ENINGEN. Im Jahr 1999 hatte sich eine Eltern-Kind-Gruppe das Ziel gesetzt, einen Waldkindergarten zu gründen. Nach einem Jahr Vorbereitungszeit gelang das Vorhaben, auch Personal konnte gewonnen werden. Am 1. Januar 2000 startete der Waldkindergarten: Die ersten Waldwichtelkinder sind nun schon erwachsen, haben teilweise ihr Sozialpraktikum im Kindergarten gemacht und erinnern sich an eine glückliche Kindergartenzeit.

All dies soll beim Fest zum 15-jährigen Bestehen gefeiert werden. Dazu treffen sich Kinder, Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde und Neugierige heute, Samstag, 25. April, zwischen 14 und 17 Uhr beim... - mehr...

Zuerst kommt der Bus

LICHTENSTEIN. Was braucht die Gemeinde, um im Jahr 2030 attraktiv und lebenswert zu sein? Seit mehr als einem Jahr beschäftigen sich Bürger, Gemeinderäte und Verwaltung mit dieser Frage. Jürgen Mühlbacher von der Kommunal- Entwicklung der LBBW-Immobilien präsentierte am Donnerstagabend die gehefteten Antworten auf diese Frage. Einstimmig verabschiedete der Lichtensteiner Gemeinderat das Gemeindeentwicklungskonzept. Darin enthalten sind 8 sogenannte Leitprojekte und 14 Einzelmaßnahmen, die Lichtenstein fit für die Zukunft machen sollen. Als Erstes vorgenommen hat sich die Gemeinde die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs.

Begeisterung war zu spüren am Donnertagsabend für das umfangreiche Werk, das, wie Mühlbacher betonte, in einem »sehr breiten Prozess« erarbeitet wurde. Im vergangenen Sommer brachten die... - mehr...

Minister Nils Schmid bringt Geld für Lindenplatzsanierung

PFULLINGEN. Für die Sanierung des Lindenplatzes erhält Pfullingen 1,4 Millionen Euro an Fördermitteln vom Land. Das hat der Reutlinger SPD-Landtagsabgeordnete und Finanzminister Nils Schmid schon... - mehr...

Acht Projekte

LICHTENSTEIN. Was Bürger und Gemeinderäte im Gemeindeentwicklungskonzept erarbeitet haben, hat die Kommunal-Entwicklung in acht Leitprojekte und weitere Einzelmaßnahmen gefasst:

- ... - mehr...

Infos und Austausch

LICHTENSTEIN. Der Gemeinderat hat am Donnerstagabend auch noch den letzten Knopf an den Bürgerempfang gemacht. Am Montag, 27. April, um 19 Uhr hofft Bürgermeister Peter Nußbaum dann auch auf regen... - mehr...


Weitere Ressorts:

Region Reutlingen Über die Alb Tübingen [Pfullingen, Eningen, Lichtenstein] Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum