Weltspiegel
Land

Sohn mit Gasen getötet - Lebenslange Haft für Vater

Ulm (dpa) - Weil er seinen sechs Jahre alten Sohn mit Kohlenmonoxid von einem Holzkohlegrill getötet hat, ist ein 43 Jahre alter Mann in Ulm wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Der angeklagte Vater im Gerichtssaal.
Der angeklagte Vater im Gerichtssaal. FOTO: dpa
Das Landgericht Ulm sah es am Montag nach Angaben eines Sprechers als erwiesen an, dass der Mann heimtückisch und aus Verzweiflung über die Trennung von seiner Frau gehandelt habe. Er habe das Kind als Mittel benutzen wollen, um sich an seiner geschiedenen Frau zu rächen, nachdem ihr das Sorgerecht zugesprochen worden war.

Das Gericht schloss sich mit dem Strafmaß dem Antrag der Staatsanwaltschaft an. Niedrige Beweggründe stellte die Kammer nicht fest, hieß es. Laut Urteil hatte der Mann das Kind im Juli 2016 im Schlafzimmer seiner Wohnung in Munderkingen in der Nähe von Ulm mit Absicht dem tödlichen Gas ausgesetzt.

Der Vater wollte sich selbst auch töten. Er war leblos gefunden und dann von Ärzten gerettet worden. Das Gericht sah den Vorsatz als erwiesen an, weil der Mann das Zimmer luftdicht abgeschlossen hatte. So legte er einen Teppich vor den Türschlitz, klebte das Schlüsselloch zu und stellte den glühenden Holzkohlegrill in das Zimmer, nachdem das Kind eingeschlafen war.

Die Verteidigung hatte auf Totschlag plädiert und sich für eine Freiheitsstrafe nicht unter zwölf Jahren ausgesprochen. Demnach hatte der Mann in völliger Verzweiflung darüber gehandelt, den Sohn als Mittelpunkt seines Lebens zu verlieren. Er habe nicht allein das Kind, sondern auch sich selbst töten wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Gesellschaft

Psychologe: Wenn es hoch kommt, haben wir drei gute Freunde

Freundschaft sei eine Seele in zwei Körpern, schrieb Aristoteles. Foto: Patrick Pleul/Symbol
Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt? Stimmt, sagt Buchautor Wolfgang Krüger, der seit Jahren über das Thema forscht.
lesen »
Lebensmittel

Eisläden sollen über Zutaten informieren

Die Verbraucherzentralen fordern bessere Informationen über die Zutaten in Eiskugeln. Foto: Caroline Seidel
An Deutschlands Eistheken heißt es in diesen Wochen wieder tausendfach: Eine Kugel Schoko! Vanille! Oder vielleicht mal etwas wie Himbeere-Ingwer? In der sommerlichen Hochsaison wollen es die meisten Schleckermäuler unbedingt kühl und cremig bis fruchtig.
lesen »

Es weihnachtet

Südfrankreich und Korsika kämpfen gegen Brände

Aix-en-Provence (dpa) - Heftiger Wind hat in Südfr... mehr»

Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen gegen 16-Jährige

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat die E... mehr»

Tausende Flaschen Bier landen nach Kollision auf der Straße

Ebstorf (dpa) - Mehrere Tausend Flaschen Bier sind... mehr»

Eltern geben im Rechtsstreit um todkrankes Baby Charlie auf

Ein Plakat zur Unterstützung des schwerkranken britischen Babys Charlie. Foto: Jonathan Brady

London (dpa) - Die Eltern des schwerkranken britis... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...