Weltspiegel
Verkehr

Massenkarambolage nahe Ulm: Drei Tote

Von Marco Krefting, dpa

Ulm (dpa) - Bei einer Massenkarambolage südlich von Ulm sind in der Silvesternacht drei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden drei Menschen schwer und zehn weitere leicht verletzt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Nach einer Massenkarambolage bei Ulm sperrte die Polizei die Bundesstraße in beide Richtungen. Foto: Felix Kästle
Nach einer Massenkarambolage bei Ulm sperrte die Polizei die Bundesstraße in beide Richtungen. Foto: Felix Kästle
Zwölf Autos seien gegen 1.15 Uhr auf der Bundesstraße 30 bei Ulm-Donaustetten ineinander gefahren.

«Es sieht so aus, als seien alle in dieselbe Richtung gefahren», sagte ein Polizeisprecher. Ein Geisterfahrer könne höchstwahrscheinlich ausgeschlossen werden, zumal es keine entsprechende Warnmeldung gegeben habe. «Vermutlich hat jemand gebremst, und dann gab es eine Kettenreaktion.»

Zwei 80 Jahre alte Eheleute aus Ulm und ein 20-Jähriger aus dem Kreis Biberach starben noch am Unglücksort. Das Paar saß dem Sprecher zufolge in einem anderen Auto als der 20-Jährige. Dessen Wagen soll ausgebrannt sein. Die Leichen lagen mehrere Dutzend Meter von den Wracks entfernt auf der Fahrbahn.

Der Rettungsdienst brachte die drei Schwerverletzten in eine Klinik: Eine 18-Jährige sowie ein 31-jähriger Autofahrer und dessen 29-jähriger Beifahrer stammen aus dem Kreis Biberach. 13 weitere Menschen kamen mit einem Bus der Feuerwehr in Krankenhäuser. Zehn von ihnen hatten tatsächlich leichte Verletzungen erlitten, drei erwiesen sich als unverletzt, berichtete die Polizei.

Der genaue Unfallhergang sei bislang unklar, sagte der Sprecher. Die Polizei habe einen Gutachter eingeschaltet, um das genaue Geschehen zu ermitteln. Ein Hubschrauber machte Luftaufnahmen. Offen war zunächst, welche Rolle der Nebel bei dem Crash spielte. Spekulationen gab es zudem über zu hohe Geschwindigkeiten.

Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild. Die Autos waren rechts und links der vierspurig ausgebauten Straße in die Leitplanken gerast. An einigen Wracks waren die Hecks oder Seiten aufgerissen. Autoteile lagen über mehrere hundert Meter verteilt herum. Noch in der Nacht begannen die Ermittler damit, Spuren zu suchen und zu sichern. Die Feuerwehr baute an der Unfallstelle ein Notfallzelt auf, in dem Betroffene versorgt und betreut wurden. Dabei unterstützen Notfallseelsorger die Einsatzkräfte. Die Beamten stoppten den Verkehr auf der B30 nach dem Unfall in beiden Richtungen.

Seite versenden
 

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Interview

Pop-Legende Yusuf : «Ich träume noch immer»

Yusuf Islam alias Cat Stevens 2011 in Hamburg. Foto: Marcus Brandt
Frieden und Freiheit - das waren die Schlüsselworte von Cat Stevens, und es sind die von Yusuf. Im dpa-Interview spricht der 66 Jahre alte Sänger über sein neues Blues-Album.
lesen »

Ende der Informationsdiät?

Geschichte: das letzte Wahlplakat.  ARCHIV-FOTO: GEA

REUTLINGEN. Am Dienstagabend ging eine Ära zu Ende... mehr»

Deutsche Umwelthilfe klagt: Reutlingen als »Musterfall«

Schilder allein reichen nicht, um die Menschen vor gefährlichem Feinstaub zu schützen. Foto: Bernd Weißbrod

REUTLINGEN/SIGMARINGEN. Nach zwei Stunden hatte Ot... mehr»

Analyse: Schüsse in der Idylle

Anteilnahme in Ottawa. Foto: Warren Toda

Ottawa (dpa) - «Mama, mir geht es gut. Ich verstec... mehr»

Nach Anschlag in Ottawa: Hintergründe sind noch unklar  

Regierungsviertel in Ottawa: Schwer bewaffnete Polizeibeamte im Einsatz. Foto: Chris Roussakis

Ottawa (dpa) - Nach dem Attentat im Regierungsvier... mehr»

Uhl: Sicherheitskontrollen in kanadischem Parlament waren scharf

Bonn (dpa) - Die Sicherheitsvorkehrungen im kanadi... mehr»

Gesundheit

Bald erste Tests von Ebola-Impfstoff in Deutschland

In vielen Ländern wird der Ebola-Ernstfall geübt, wie hier auf den Philippinen. Foto: Dennis M. Sabangan
Im Kampf gegen die Ebola-Seuche setzen Mediziner auf den schnellen Einsatz von Impfstoffen. Zwei Substanzen würden bereits an Menschen getestet, in Tierversuchen hätten sie einen hundertprozentigen Schutz gezeigt, sagte Marylyn Addo vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung.
lesen »
Land

Hygieneskandal setzt Mannheimer Uniklinikum zu

Hygienemängel im Uniklinikum Mannheim verunsichern Patienten und Mitarbeiter. Die OP-Warteliste ist lang, die Klinikleitung in der Defensive. Jetzt greift erneut die Staatsanwaltschaft ein.
lesen »
Wetter

Herbsttief Gonzalo trifft Deutschland

Auf dem Brocken sind in der Nacht zum Mittwoch drei Zentimeter Schnee gefallen. Foto: Matthias Bein
Schnee und Sturmböen haben das T-Shirt-Wetter vertrieben: Das Sturmtief «Gonzalo» hat Millionenschäden in Deutschland angerichtet.
lesen »
Land

Modellprojekt Anonymisierte Bewerbungen - Öney zieht positive Bilanz

Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD). Foto: dpa
Ältere, behinderte oder alleinerziehende Arbeitssuchende haben bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, wenn sie sich ohne personenbezogene Daten auf Stellen bewerben können.
lesen »