Weltspiegel
Verkehr

Massenkarambolage nahe Ulm: Drei Tote

Von Marco Krefting, dpa

Ulm (dpa) - Bei einer Massenkarambolage südlich von Ulm sind in der Silvesternacht drei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem wurden drei Menschen schwer und zehn weitere leicht verletzt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Nach einer Massenkarambolage bei Ulm sperrte die Polizei die Bundesstraße in beide Richtungen. Foto: Felix Kästle
Nach einer Massenkarambolage bei Ulm sperrte die Polizei die Bundesstraße in beide Richtungen. Foto: Felix Kästle
Zwölf Autos seien gegen 1.15 Uhr auf der Bundesstraße 30 bei Ulm-Donaustetten ineinander gefahren.

«Es sieht so aus, als seien alle in dieselbe Richtung gefahren», sagte ein Polizeisprecher. Ein Geisterfahrer könne höchstwahrscheinlich ausgeschlossen werden, zumal es keine entsprechende Warnmeldung gegeben habe. «Vermutlich hat jemand gebremst, und dann gab es eine Kettenreaktion.»

Zwei 80 Jahre alte Eheleute aus Ulm und ein 20-Jähriger aus dem Kreis Biberach starben noch am Unglücksort. Das Paar saß dem Sprecher zufolge in einem anderen Auto als der 20-Jährige. Dessen Wagen soll ausgebrannt sein. Die Leichen lagen mehrere Dutzend Meter von den Wracks entfernt auf der Fahrbahn.

Der Rettungsdienst brachte die drei Schwerverletzten in eine Klinik: Eine 18-Jährige sowie ein 31-jähriger Autofahrer und dessen 29-jähriger Beifahrer stammen aus dem Kreis Biberach. 13 weitere Menschen kamen mit einem Bus der Feuerwehr in Krankenhäuser. Zehn von ihnen hatten tatsächlich leichte Verletzungen erlitten, drei erwiesen sich als unverletzt, berichtete die Polizei.

Der genaue Unfallhergang sei bislang unklar, sagte der Sprecher. Die Polizei habe einen Gutachter eingeschaltet, um das genaue Geschehen zu ermitteln. Ein Hubschrauber machte Luftaufnahmen. Offen war zunächst, welche Rolle der Nebel bei dem Crash spielte. Spekulationen gab es zudem über zu hohe Geschwindigkeiten.

Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild. Die Autos waren rechts und links der vierspurig ausgebauten Straße in die Leitplanken gerast. An einigen Wracks waren die Hecks oder Seiten aufgerissen. Autoteile lagen über mehrere hundert Meter verteilt herum. Noch in der Nacht begannen die Ermittler damit, Spuren zu suchen und zu sichern. Die Feuerwehr baute an der Unfallstelle ein Notfallzelt auf, in dem Betroffene versorgt und betreut wurden. Dabei unterstützen Notfallseelsorger die Einsatzkräfte. Die Beamten stoppten den Verkehr auf der B30 nach dem Unfall in beiden Richtungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
USA

Berichte: Trump dreht Obamas Klima-Politik zurück

Präsident Trump möchte die USA unabhängig von ausländischen Enegiequellen machen. Foto: Jim Lo Scalzo
US-Präsident Donald Trump will laut Medienberichten heute per Dekret mehrere Klimaschutzbestimmungen seines Amtsvorgängers Barack Obama rückgängig machen.
lesen »
In Reutlingen und Tübingen

Performance-Art-Festival: Die Kunst der Handlung

Die Le Brothers bei einer Aktion. FOTO: LE BROTHERS
Vom 18. bis 22. April geht in Reutlingen und Tübingen das Internationale Performance Art Festival über die Bühne. Was wann geboten wird.
lesen »

Gerichtsurteil: Erneut lebenslang für «Carlos»

Der frühere Top-Terrorist «Carlos» und seine Anwältin auf einer Gerichtszeichnung im Gerichtsaal in Paris. Foto: Noelle Herrenschmidt

Paris (dpa) - Der einstige Top-Terrorist «Carlos» ... mehr»

Regierung beschließt Burka-Verbot in Österreich

Künftig ist in Österreich das Tragen einer Burka im öffentlichen Raum untersagt. Foto: Boris Roessler/Archiv

Wien (dpa) - Österreich verbietet die Vollverschle... mehr»

Verbesserungen der Polizei-Reform würden teuer sein

Stuttgart (dpa/lsw) - Fachleute stellen der Polize... mehr»

Elfriede Jelinek knöpft sich Trump vor

Frank Hentschker (l-r), Direktor des Martin E. Segal Theatre Centers, Regisseur Stefan Dzeparoski, Übersetzerin Gitta Honegger und Schauspielerin Masha Dakic nach der Lesung aus dem Jelink-Stück «Am Königsweg». Foto: Johannes Schmitt-Tegge

New York (dpa) - Ein verhasster König, der das gem... mehr»

Nils liebt Kochen: Einfach an den Herd und loslegen

Nils ist bald in einer Sendung im Fernsehen zu sehen. Foto: Disney

Nils hat ein Hobby: Er kocht. Das macht er auch ge... mehr»

Fussball

U 21-Nationalmannschaft: Formcheck vor der EM

Wandelt zwischen A- und  U 21-Nationalmannschaft: Schalkes Leon Goretzka.
Der portugiesische Torhüter hämmerte gestern im Abschlusstraining unter dem Stuttgarter Fernsehturm lange Diagonalbälle auf die Flügel, bis ihm der Spann des rechten Fußes rauchte. Damit scheint geklärt, dass der Gegner der deutschen U 21-Nachwuchs-Fußballer heute Abend (20.00 Uhr/Eurosport) im Gazi-Stadion auf schnelle, ja überfallartige Angriffe setzen wird.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...