Weltspiegel
Unglück

Mann stirbt nach Unfall mit Modellflugzeug in Stuttgart

STUTTGART. Ein außer Kontrolle geratener Modellsegler hat einen 53 Jahre alten Mann in Stuttgart das Leben gekostet. Der Flieger hatte den Mann am Sonntag mit voller Wucht am Kopf getroffen, der 53-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung, wie ein Sprecher am Montag sagte.

FOTO: dpa
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine starke Windböe dafür gesorgt hatte, dass ein 45 Jahre alter Mann das Modellflugzeug nicht mehr steuern konnte.

Der Modellsegler hatte nach Angaben der Polizei eine Spannweite von etwa zweieinhalb Metern. Er soll etwa zwei Kilogramm schwer sein. Der Unfall ereignete sich auf einem bei Modellfliegern beliebten Schuttberg, dem »Grünen Heiner«. Dort hatten sich am Sonntagmittag mehrere Menschen versammelt, um ihre Modelle fliegen zu lassen.

Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei erst einmal gegen den 45-Jährigen, der den Flieger gesteuert hatte. Dabei soll geklärt werden, ob den Mann eine Schuld an dem Todesfall trifft. Bei einem tödlichen Unfall würden standardmäßig Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, erläuterte der Sprecher. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Parteien

Groko und Co.: Die Optionen bei der Regierungssuche

Dunkle Wolken ziehen über das Kanzleramt in Berlin. Foto: Wolfgang Kumm
Vor vier Jahren waren Union und SPD schon etwas weiter bei der «Operation große Koalition». Am 14. Dezember 2013 stimmten 75,96 Prozent der SPD-Mitglieder für den Koalitionsvertrag, der Weg zur Wiederwahl von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war frei.
lesen »
Premiere

Die Kohlmäuse der Glemser Hobbykünstler

Diana Barth (Mitte) hat die Bergmäuse am Kohlkopf knabbern lassen und damit Symbole von Metzingen und Glems auf die Leinwand gebracht. Links Ortsvorsteher Andreas Seiz, rechts Metzingens Erste Bürgermeisterin Jacqueline Lohde bei der Vernissage im Dorfgemeinschaftshaus.
Wer Kohlmäuse noch nicht kennt, kann sie bis einschließlich Sonntagnachmittag noch kennenlernen, denn sie zeigen sich zum Weihnachtsmarkt im Glemser Dorfgemeinschaftshaus und erzählen ein Stück Stadtgeschichte.
lesen »

Endgültiges Olympia-Aus für Skistar Neureuther

Felix Neureuther wird nicht bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang starten. Foto: Giovanni Auletta

München (dpa) - Die Olympischen Winterspiele in Py... mehr»

Prinz Harry und Meghan Markle heiraten am 19. Mai

Der 19. Mai ist für Prinz Harry und Meghan Markle der Tag der Tage. Foto: Dominic Lipinski

London (dpa)- Prinz Harry (33) und seine Verlobte ... mehr»

Endgültiges Olympia-Aus für Neureuther nach Kreuzband-Operation

München (dpa) - Die Olympischen Wintersp... mehr»

Fußball-Nationalmannschaft bezieht WM-Quartier nahe Moskau

München (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmanns... mehr»

Endgültiges Olympia-Aus für Neureuther nach Kreuzband-OP

München (dpa) - Die Olympischen Wintersp... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen