Weltspiegel
Unglück

Mann stirbt nach Unfall mit Modellflugzeug in Stuttgart

STUTTGART. Ein außer Kontrolle geratener Modellsegler hat einen 53 Jahre alten Mann in Stuttgart das Leben gekostet. Der Flieger hatte den Mann am Sonntag mit voller Wucht am Kopf getroffen, der 53-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung, wie ein Sprecher am Montag sagte.

FOTO: dpa
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine starke Windböe dafür gesorgt hatte, dass ein 45 Jahre alter Mann das Modellflugzeug nicht mehr steuern konnte.

Der Modellsegler hatte nach Angaben der Polizei eine Spannweite von etwa zweieinhalb Metern. Er soll etwa zwei Kilogramm schwer sein. Der Unfall ereignete sich auf einem bei Modellfliegern beliebten Schuttberg, dem »Grünen Heiner«. Dort hatten sich am Sonntagmittag mehrere Menschen versammelt, um ihre Modelle fliegen zu lassen.

Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei erst einmal gegen den 45-Jährigen, der den Flieger gesteuert hatte. Dabei soll geklärt werden, ob den Mann eine Schuld an dem Todesfall trifft. Bei einem tödlichen Unfall würden standardmäßig Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, erläuterte der Sprecher. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Wahlen

Journalist bei Trump-Pressekonferenz aus dem Saal geworfen

Es war nicht das erste Mal, das Trump mit einem Vertreter der Presse aneinandergeriet. Foto: Tannen Maury
Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat einmal mehr für Aufsehen gesorgt. Bei einem Pressetermin des Milliardärs am Dienstag in Dubuque im Bundesstaat Iowa wurde ein Journalist eines spanischsprachigen US-Fernsehsenders aus dem Saal geworfen.
lesen »
Gesellschaft

Zweifel an Verfassungsmäßigkeit von Sterbehilfe-Gesetzentwürfen

Mit dem Entwurf der Gruppe um Hintze soll ein ärztlich assistierter Suizid ermöglicht werden, um das nach ihrer Einschätzung schärfere ärztliche Berufsrecht auszuhebeln. Foto: Tobias Kleinschmidt/Archiv
Experten des Bundestages haben Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit von drei der vier eingebrachten Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe.
lesen »

Unbekannter erschießt zwei TV-Leute während Live-Interview

TV-Reporterin Alison Parker und Kameramann Adam Ward wurden während eines Live-Interviews erschossen. Foto: WDBJ7

Richmond (dpa) - Ein Unbekannter hat in den USA ei... mehr»

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 26.08.2015 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapi... mehr»

Europäische Naturschutzarbeit

Gemeinsame Sache für die Schäfer, die Kulturlandschaft und die Artenvielfalt (von links): Schäfer Gerhard Stotz, Landwirtschaftsminister Alexander Bonde und Nabu-Vize-Vorsitzender Markus Röhl miit Merinoschafen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz. 	GEA-FOTO: GEIGER

MÜNSINGEN. Schulterklopfen beim gestrigen Minister... mehr»

Dax rutscht wieder unter 10 000 Punkte

Ein Börsenhändler spiegelt sich im Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch nic... mehr»

Klagewelle nach Hackerangriff auf Seitensprungportal

Die Kläger werfen der Betreiberfirma von Ashley Madison vor, nicht genug für die Sicherheit getan zu haben. Foto: Britta Pedersen

Toronto (dpa) - Auf das Seitensprung-Portal Ashley... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Kriminalität

Entsetzen über brutale Misshandlung eines Obdachlosen

Nach Stunden ließen die Täter den Mann schwer verletzt zurück. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Illustration
Die stundenlange, brutale Misshandlung eines jungen Obdachlosen (19) auf einem Schulgelände in Alsdorf bei Aachen sorgt für Entsetzen. «Die Brutalität ist furchtbar, das ist erschütternd», sagte Alsdorfs Bürgermeister Alfred Sonders der Deutschen Presse-Agentur.
lesen »
Kriminalität

Frankreich will mit Nachbarn für mehr Zugsicherheit sorgen

Ein Verletzter aus dem Thalys-Zug wird in Arras von Sanitätern betreut. Foto: Antoine Da Silva De L'avenir De L'Artois
Nach der Attacke in einem Thalys-Zug sprechen europäische Verkehrs- und Innenminister am Samstag in Paris über die Sicherheitsvorkehrungen im Bahnverkehr. Es geht um die Frage, ob Reisende systematischer und koordiniert kontrolliert werden können.
lesen »
Internet

Klagewelle nach Hackerangriff auf Seitensprungportal

Die Kläger werfen der Betreiberfirma von Ashley Madison vor, nicht genug für die Sicherheit getan zu haben. Foto: Britta Pedersen
Auf das Seitensprung-Portal Ashley Madison rollt nach dem Hackerangriff mit Veröffentlichung der Daten von Millionen Nutzern eine Klagewelle zu.
lesen »