Weltspiegel
Unglück

Mann stirbt nach Unfall mit Modellflugzeug in Stuttgart

STUTTGART. Ein außer Kontrolle geratener Modellsegler hat einen 53 Jahre alten Mann in Stuttgart das Leben gekostet. Der Flieger hatte den Mann am Sonntag mit voller Wucht am Kopf getroffen, der 53-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung, wie ein Sprecher am Montag sagte.

FOTO: dpa
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine starke Windböe dafür gesorgt hatte, dass ein 45 Jahre alter Mann das Modellflugzeug nicht mehr steuern konnte.

Der Modellsegler hatte nach Angaben der Polizei eine Spannweite von etwa zweieinhalb Metern. Er soll etwa zwei Kilogramm schwer sein. Der Unfall ereignete sich auf einem bei Modellfliegern beliebten Schuttberg, dem »Grünen Heiner«. Dort hatten sich am Sonntagmittag mehrere Menschen versammelt, um ihre Modelle fliegen zu lassen.

Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei erst einmal gegen den 45-Jährigen, der den Flieger gesteuert hatte. Dabei soll geklärt werden, ob den Mann eine Schuld an dem Todesfall trifft. Bei einem tödlichen Unfall würden standardmäßig Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, erläuterte der Sprecher. (dpa)

Seite versenden
 

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms

Müller-Elf auf Tuchfühlung

NEHREN. Der SV Nehren hat den Landesliga-Rivalen S... mehr»

Höher, weiter, mutiger

PFULLINGEN. Was für ein Wetter! Ungeachtet kräftig... mehr»

Obst in aller Munde

DETTINGEN/METZINGEN. Fruchtig, frisch und ganz ohn... mehr»

Redlich vergeblich

STUTTGART. Konstantin Rausch kam vor der letzten S... mehr»

Wer findet den Ausweg aus der tiefen Krise?

STUTTGART. Als einer die Frage nach den Realitäten... mehr»

Soziales

CSU will «Hartz-IV-Aufweichungen» stoppen

Die CSU will «Hartz-IV-Aufweichungen» stoppen. Foto: Jens Büttner/Symbolbild
Die CSU will nach den Worten des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer die von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) geplanten Aufweichungen der Hartz-IV-Sanktionen stoppen.
lesen »
Gesellschaft

Emma Watson startet UN-Gleichberechtigungskampagne

Emma Watson engagiert sich. Foto: Jason Szenes
Mit einer Rede im Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York hat die britische Schauspielerin Emma Watson eine Kampagne für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen gestartet.
lesen »
Verkehr

Brücken-Milliarde reicht nur für 78 Projekte

Arbeiter reparieren auf der maroden Rheinbrücke der Autobahn A1 in Leverkusen die Halterungen der Stahlseile. Foto: Oliver Berg
Die Sondermilliarde des Verkehrsministeriums reicht aus, um bundesweit 78 besonders verfallene Brücken zu erneuern.
lesen »