Weltspiegel
Unglück

Mann stirbt nach Unfall mit Modellflugzeug in Stuttgart

STUTTGART. Ein außer Kontrolle geratener Modellsegler hat einen 53 Jahre alten Mann in Stuttgart das Leben gekostet. Der Flieger hatte den Mann am Sonntag mit voller Wucht am Kopf getroffen, der 53-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung, wie ein Sprecher am Montag sagte.

FOTO: dpa
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine starke Windböe dafür gesorgt hatte, dass ein 45 Jahre alter Mann das Modellflugzeug nicht mehr steuern konnte.

Der Modellsegler hatte nach Angaben der Polizei eine Spannweite von etwa zweieinhalb Metern. Er soll etwa zwei Kilogramm schwer sein. Der Unfall ereignete sich auf einem bei Modellfliegern beliebten Schuttberg, dem »Grünen Heiner«. Dort hatten sich am Sonntagmittag mehrere Menschen versammelt, um ihre Modelle fliegen zu lassen.

Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei erst einmal gegen den 45-Jährigen, der den Flieger gesteuert hatte. Dabei soll geklärt werden, ob den Mann eine Schuld an dem Todesfall trifft. Bei einem tödlichen Unfall würden standardmäßig Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, erläuterte der Sprecher. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Land

Vorschläge für Verlauf von Stromtrasse SuedLink

Kunststoffrohre, durch die Strom-Erdkabel gezogen werden, auf einer Amprion Baustelle.
Der Verlauf der geplanten Stromtrasse «SuedLink», die von Norddeutschland aus auch durch Baden-Württemberg führt, konkretisiert sich.
lesen »
Agrar

Gut 10000 Milchbetriebe wollen ihre Produktion kürzen

Ein Lieferfahrzeug wird mit Milch beladen. Foto: Michael Reichel/Illustration
Um den Preisverfall bei der Milch zu stoppen, wollen nach einem Bericht der «Passauer Neuen Presse» knapp 10000 Milchviehbetriebe in Deutschland ihre Produktion vorübergehend verringern.
lesen »
Das neue GEA E-Paper
Noch nie war Zeitunglesen so einfach! Das neue GEA E-Paper bringt Ihnen den Reutlinger General-Anzeiger übersichtlich und kompakt auf den Bildschirm. Überzeugen Sie sich selbst! Testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos und unverbindlich das GEA E-Paper. Hier bestellen...

Toller Fang im Bodensee

Bis vor Kurzem galt der Tiefsee-Saibling noch als ausgestorben. Nun haben Forscher ihn wieder im Bodensee gefunden. Foto: Fischereiforschungsstelle Langenargen/Alexander Brinker/dpa

Blubb, blubb, blubb... Da ist er wieder aufgetauch... mehr»

Welcher Politiker war besser?

Diese beiden Politiker wollen Präsident der USA werden. Foto: Rick Wilking/epa

Bei einem Tennis-Spiel steht am Ende ein Sieger fe... mehr»

Vermutlich Fontänen aus Dampf auf Jupitermond Europa

Links unten sieht man die Eruptionen. Foto: NASA/ESA/W. Sparks (STScI)/USGS Astrogeology Science Center

Washington (dpa) - Astronomen haben mit Hilfe des ... mehr»

Syriens Armee beginnt Bodenoffensive auf Rebellen in Aleppo

Aleppo (dpa) - Syriens Regimeanhänger haben nach e... mehr»

Trump und die Erwachsene im Raum

Der erste Schlagabtausch zwischen Hillary Clinton und Donald Trump. Foto: Rick Wilking

Hempstead (dpa) - Sie ist zurück, mit voller Wucht... mehr»

Land

Geldkarte für Asylbewerber steht im Südwesten auf der Kippe

Muster einer Geldkarte für Flüchtlinge.
In der grün-schwarzen Vereinbarung steht, dass das sogenannte Taschengeld in den Erstaufnahmestellen künftig nicht mehr bar ausgezahlt, sondern mit Hilfe einer Karte gewährt wird. Das steht jetzt auf der Kippe.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...