Weltspiegel
Unglück

Mann stirbt nach Unfall mit Modellflugzeug in Stuttgart

STUTTGART. Ein außer Kontrolle geratener Modellsegler hat einen 53 Jahre alten Mann in Stuttgart das Leben gekostet. Der Flieger hatte den Mann am Sonntag mit voller Wucht am Kopf getroffen, der 53-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung, wie ein Sprecher am Montag sagte.

FOTO: dpa
Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass eine starke Windböe dafür gesorgt hatte, dass ein 45 Jahre alter Mann das Modellflugzeug nicht mehr steuern konnte.

Der Modellsegler hatte nach Angaben der Polizei eine Spannweite von etwa zweieinhalb Metern. Er soll etwa zwei Kilogramm schwer sein. Der Unfall ereignete sich auf einem bei Modellfliegern beliebten Schuttberg, dem »Grünen Heiner«. Dort hatten sich am Sonntagmittag mehrere Menschen versammelt, um ihre Modelle fliegen zu lassen.

Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei erst einmal gegen den 45-Jährigen, der den Flieger gesteuert hatte. Dabei soll geklärt werden, ob den Mann eine Schuld an dem Todesfall trifft. Bei einem tödlichen Unfall würden standardmäßig Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, erläuterte der Sprecher. (dpa)

Seite versenden
 

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Gesundheit

WHO: Zehntausende neue HIV-Infektionen in Europa

Wenn es um HIV geht, ist Europa durchaus nicht frei von Sorgen: Die Zahl der Neuinfektionen sinkt seit Jahren kaum mehr. Foto: Fredrik von Erichsen
Rund drei Jahrzehnte nach der Entdeckung des Aids-Erregers HIV stecken sich auch in Europa immer noch jährlich Zehntausende mit dem lebensgefährlichen Virus an.
lesen »

Twitter-Finanzchef vertwittert sich erneut

San Francisco (dpa) - Twitter-Finanzchef Anthony N... mehr»

Deutsche Bahn und GDL verhandeln weiter

Berlin (dpa) - Deutsche Bahn und GDL treffen sich ... mehr»

40 Jahre Punk: CJ Ramone ehrt die Ramones

1-2-3-4: Vor 40 Jahren haben die Ramones den Punk erfunden. Foto: Warner Music Group

Berlin (dpa) - Joey, Johnny, Dee Dee und Tommy - a... mehr»

Mindestens acht Verletzte nach Straßenbahn-Kollision in Karlsruhe

Karlsruhe (dpa) - In Karlsruhe sind am frühen Morg... mehr»

Xhaka: «Ich wusste gar nicht, dass ich das kann»

Granit Xhaka (r) jubelt mit Teamkollege Raffael. Foto: Ina Fassbender

Villarreal (dpa) - Am Wochenende noch der böse Bub... mehr»

Polizei

Video: Polizist in Cleveland schoss sofort auf Zwölfjährigen

Protest in Cleveland. In der Stadt im Nordosten der USA erschuoss ein Polizist einen Zwölfjährigen, der eine Spielzeugpistole in den Händen hielt. Foto: David Maxwell
Nach dem Tod eines Zwölfjährigen durch Polizeischüsse in der US-Stadt Cleveland (Ohio) sind neue Details ans Licht gekommen.
lesen »
Gesundheit

Forscher: Getesteter Ebola-Impfstoff offenbar gut verträglich

Hoffnung im Kampf gegen Ebola: In den USA liegen erste Ergebnisse zur Verträglichkeit eines möglichen neuen Impfstoffes vor. Vor einer Zulassung müssen allerdings noch weit mehr Testreihen folgen. Foto: Frederick A. Murphy/United States Centers for Disease Control and Prevention
In den USA ist ein Test eines neuen Ebola-Impfstoffes an Menschen vielversprechend angelaufen. Dies teilten die an der Studie beteiligten Forscher mit.
lesen »
Wetter

2014 auf dem Weg zum Wärmerekord

Strahlende Sonne auf dem Auerberg bei Bernbeuren. Auch der November fällt nach vorläufigen Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes deutlich milder aus als der Durchschnitt in der Vergangenheit. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Das Jahr ist auf dem besten Weg zum deutschen Wärmerekord. «2014 könnte für einen klimatologischen Paukenschlag sorgen», sagte Gerhard Adrian, Präsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der Deutschen Presse-Agentur.
lesen »