Weltspiegel
Gesellschaft

Glücksstudie setzt Norwegen auf Rang 1

New York (dpa) - Norwegen ist einer Studie internationaler Experten zufolge das glücklichste Land der Welt. Das skandinavische Land eroberte den Spitzenplatz im Weltglücksbericht, den die Fachleute am Montag in New York zum fünften Mal vorlegten.

Norwegen eroberte den Spitzenplatz im Weltglücksbericht. Foto: Martin Schutt/Symbolbild
Norwegen eroberte den Spitzenplatz im Weltglücksbericht. Foto: Martin Schutt/Symbolbild
Norwegen löst damit das zuvor dreimalig erst platzierte Dänemark ab. Im vergangenen Jahr hatten die Norweger noch auf dem vierten Rang gelegen.

In den bisherigen Ausgaben des Berichts hatte es nur einmal 2015 die Schweiz an die erste Stelle geschafft. Sie fand sich diesmal auf dem auf dem vierten Platz wieder. Alle anderen Top-Five-Ränge sind vom hohen Norden belegt: Neben Norwegen noch Dänemark, Island und Finnland. Dahinter kommen die Niederlande, Kanada, Neuseeland, Australien und Schweden.

Deutschland stagniert auf Platz 16 - hinter unter anderem den USA, den Israel und Costa Rica. Ganz hinten liegt die Zentralafrikanische Republik. Mit Ausnahmen unter anderem von Syrien, Afghanistan, Haiti, der Ukraine und dem Jemen liegen auch die meisten anderen Länder der 30 hintersten Ränge in Afrika. Für den Bericht haben internationale Forscher 155 Länder untersucht.

Der Bericht verbindet unter anderem Länderdaten mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung ihrer Bewohner. Er berücksichtigt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, die durchschnittliche Lebenserwartung, die gefühlte Unterstützung aus dem eigenen sozialen Umfeld oder Vertrauen in Regierung und Unternehmen mit Blick auf Korruption.

Es geht auch um die von den Befragten empfundene Freiheit, grundlegende Entscheidungen für das eigene Leben treffen zu können sowie die Großzügigkeit der Befragten bei Spenden. Negative Faktoren wie Sorgen, Trauer und Wut spielen auch eine Rolle. Der diesjährige Bericht stützt sich auf Daten aus den Jahren 2014 bis 2016.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Luftfahrt

Crash im Paradies - Teneriffa-Unfall 1977 war Tiefpunkt der Fliegerei

Vor vier Jahrzehnten ereignet sich das wohl schlimmste Unglück der Zivilluftfahrt: Zwei voll besetzte Jumbos krachen im Nebel auf der Piste ineinander. Die Luftfahrt hat Lehren daraus gezogen - und schwere Unglücke werden immer seltener.
lesen »
Leute

Airbnb-Gründer: Russen sind die Großzügigsten

Nathan Blecharczyk ist einer der Gründer der Platform Airbnb. Foto: Tobias Hase
Beim Unterkunftsvermittler Airbnb sind laut Gründer Nathan Blecharczyk (33) Menschen aus Russland die Nettesten. «Unsere russischen Kunden vergeben die großzügigsten Bewertungen», sagte der Unternehmer und Milliardär dem Magazin «Focus».
lesen »

Erdogan hält an Faschismus-Vorwürfen fest

Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Rec... mehr»

US-Ölschwemme: Opec-Generalsekretär fordert Durchhalten

Muhammed Barkindo, Generalsekretär der OPEC, fordert die Mitgliedsländer in der aktuellen Ölüberproduktion zum Durchhalten auf. Foto: Mohamed Messara

Kuwait-Stadt (dpa) - Opec-Generalsekretär Mohammed... mehr»

Etwas höhere Beteiligung im Saarland als beim letzter Mal

Saarbrücken (dpa) - Bei der Landtagswahl im Saarla... mehr»

Ein Toter und 14 Verletzte nach Schüssen in Club in Ohio

Cincinnati (dpa) - Ein Unbekannter hat in einem Cl... mehr»

Zusammenstöße bei Pro-Trump-Kundgebung in Los Angeles

Befürworter und Gegner von US-Präsident Trump geraten bei einer Demonstration in Huntington Beach aneinander. Foto: Irfan Khan

Los Angeles (dpa) - Bei einer Demonstration in der... mehr»

Gesundheit

Urologen rufen zum «Hodencheck» auf

«Damit Dir Hodenkrebs nicht auf den Sack geht». Zur Früherkennung von Hodenkrebs ruft die Deutsche Gesellschaft für Urologie im Rahmen der Urologischen Themenwoche junge Männer zum «Hodencheck» auf. Foto: Deutschen Gesellschaft für Urologie
Zur Früherkennung von Hodenkrebs ruft die Deutsche Gesellschaft für Urologie junge Männer zum «Hodencheck» auf. Betroffen seien meist 20- bis 40-Jährige, sagte der Hamburger Urologe Christian Wülfing. Sie sollten regelmäßig ihre Hoden auf Verhärtungen abtasten.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...