Leute

Verwunderung über Thierses Schwaben-Schelte

STUTTGART. Kopfschütteln über Wolfgang Thierse: Die Lästerei von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) über Schwaben in Berlin kommt in Baden-Württemberg - wie zu erwarten war - gar nicht gut an. Verdi-Landeschefin und SPD-Landesvize Leni Breymaier sagte am Montag in Stuttgart über die Schelte ihres Parteifreundes: »Wir in Baden-Württemberg profitieren sehr von unseren Migranten. Auch beim Essen. Das tut den Berlinern auch gut.«

Wolfgang Thierse.
Wolfgang Thierse. FOTO: dpa
Der EU-Energiekommissar und Ex-Regierungschef in Baden-Württemberg, Günther Oettinger (CDU), erklärte in der »Bild«-Zeitung: »Ohne die Schwaben wäre die Lebensqualität in Berlin nur schwer möglich. Denn wir zahlen da ja jedes Jahr viel Geld über den Länderfinanzausgleich ein.«

Grünen-Chef Cem Özdemir (47) meinte in dem Blatt: »Die Berliner sollen uns Schwaben dankbar sein und nicht über uns lästern wie Herr Thierse. Viele Schwaben kommen zum Arbeiten nach Berlin, tragen hier zur Wertschöpfung bei.« Schriftstellerin Gaby Hauptmann meinte, die Schwaben seien in der Hauptstadt hoch angesehen. »Wenn der Herr Thierse das nicht versteht, macht er was falsch.«

Der 69-jährige Thierse hatte zuvor gegen die zugezogenen Schwaben in seinem Berliner Heimat-Stadtteil Prenzlauer Berg gewettert. »Ich wünsche mir, dass die Schwaben begreifen, dass sie jetzt in Berlin sind und nicht mehr in ihrer Kleinstadt mit Kehrwoche«, sagte der SPD-Politiker, der seit 40 Jahren in Prenzlauer Berg wohnt, der »Berliner Morgenpost«. Sie kämen hierher, weil alles so bunt und so abenteuerlich und so quirlig sei, aber wenn sie eine gewisse Zeit da waren, dann wollten sie es wieder so haben wie zu Hause - das passe nicht zusammen. (pd)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Aktuelle Beilagen
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Unfälle

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Trost: Schüler umarmen sich bei der Gedenkfeier am Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See. Foto: Ina Fassbender
Der zweite Jahrestag der Germanwings-Katastrophe hat neue Bewegung in die Aufarbeitung der Katastrophe mit 150 Toten gebracht.
lesen »
Leute

Airbnb-Gründer: Russen sind die Großzügigsten

Nathan Blecharczyk ist einer der Gründer der Platform Airbnb. Foto: Tobias Hase
Beim Unterkunftsvermittler Airbnb sind laut Gründer Nathan Blecharczyk (33) Menschen aus Russland die Nettesten. «Unsere russischen Kunden vergeben die großzügigsten Bewertungen», sagte der Unternehmer und Milliardär dem Magazin «Focus».
lesen »

Saarländer wählen neuen Landtag - rot-rote Koalition möglich

Saarbrücken (dpa) - Zum Auftakt des wichtigen Wahl... mehr»

Uhren laufen wieder auf Sommerzeit

Braunschweig (dpa) - Die Sommerzeit ist da. Pünktl... mehr»

Über 30 Verletzte nach Gasexplosion bei Liverpool

London (dpa) - Mindestens 32 Menschen sind am Aben... mehr»

Gedenkfeier für Carrie Fisher und Debbie Reynolds

Los Angeles (dpa) - Drei Monate nach dem Tod von D... mehr»

Formel-1-Saison startet: Vettel hofft auf Sieg in Australien

Melbourne (dpa) - Die neue Formel-1-Saison startet... mehr»

Verkehr

Neuer Feinstaubalarm in Stuttgart – Feinstaubwerte steigen

Autos fahren in Stuttgart durch die Innenstadt unter einer Anzeige «Feinstaub Alarm». Bundesweit gibt es rund 45 Millionen Fahrzeuge. Foto: Bernd Weissbrod
Das trockene und sonnige Wetter in Stuttgart hat die Feinstaubwerte wieder ansteigen lassen – seit der Nacht zum Samstag gilt wieder ein neuer Feinstaubalarm.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...