Studie über Muslime in Deutschland

BERLIN. Etwa jeder zwanzigste Einwohner Deutschlands bekennt sich zum Islam. Nach einer Studie des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge leben zwischen 3,8 bis 4,3 Millionen Muslime in Deutschland, 45 Prozent von ihnen haben einen deutschen Pass, 20 Prozent sind in religiösen Vereinen oder Gemeinden organisiert. 63 Prozent der bei uns lebenden Muslime haben türkische Wurzeln, mehr als 13 Prozent stammen aus Südosteuropa, 8 Prozent sind Migranten aus Nahost. Mit 74 Prozent bilden Sunniten die größte Glaubensrichtung - es folgen Aleviten mit 13 und Schiiten mit 7 Prozent. 36 Prozent der in Deutschland lebenden Muslime schätzen sich selbst als stark gläubig ein - nur 10 Prozent der Muslime aus dem Iran sehen sich so. 80,7 Prozent halten sich an islamische Speisevorschriften, 91 Prozent der Sunniten, 60 Prozent der Schiiten und 49 Prozent der Aleviten befolgen sie. (dpa)



Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Ausstellung

Gedok Reutlingen: Hintersinn statt Muskelspiele

Keramik von Heidi Degenhardt
Wenn über einer Ausstellung der Titel »kraftvoll« prangt, dann macht man sich auf was gefasst. Materialschlachten, Farbexplosionen, ästhetische Muskelspiele.
lesen »
Pfullinger Projekt

Wann gibt's grünes Licht für das Kulturhaus Klosterkirche?

amit wieder alle Stockwerke der  Klosterkirche genutzt werden können – was seit acht Jahren aus Brandschutzgründen nicht mehr möglich ist – sieht der Siegerentwurf des Planungswettbewerbs aus dem Jahr 2014 einen Treppenturm vor, der alle Geschosse erschließt. Zusätzlich käme ein Anbau mit einem Saal für rund 200 Leute hinzu. GRAFIK: BAMBERG ARCHITEKTEN
Der Förderverein Kulturhaus Klosterkirche (KuK) steht bereit, sich für die Verwirklichung des lang ersehnten Kulturhauses - auf Basis des Siegerentwurfs vom Planungswettbewerb 2014 - ins Zeug zu legen. »Wir brauchen allerdings zunächst ein Signal von der Stadt«, betonte der Vorsitzende Albert Mollenkopf.
lesen »

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 17.11.2017

Der Deutsche Aktienindex (DAX) zeigt die Wertentwicklung der größten deutschen Unternehmen. Foto: Frank Rumpenhorst/Illustration

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapi... mehr»

Gewinnzahlen Eurojackpot

Gewinnzahlen 5 aus 50: 3 - 4 - 17 - 41 - 47 ... mehr»

Krawalle bei Demonstration in Athen

Tränengas und Brände in Athen. Foto: Thanassis Stavrakis

Athen (dpa) - Tausende Menschen haben am Freitag i... mehr»

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Robert Mugabe bei der Abschlussfeier der Zimbabwe Open University. Foto: Ben Curtis

Harare (dpa) - Nach dem Militärputsch in Simbabwe ... mehr»

Bielefeld verpasst erneut einen Heimsieg

Bielefeld (dpa) - Arminia Bielefeld hat in der 2. ... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen