Land

Prozess um Pforzheimer Zinswetten - Ein Angeklagter zahlt Geldauflage

Mannheim (dpa/lsw) - Im Prozess um Millionenverluste durch Zinswetten der Stadt Pforzheim hat sich die Justiz in Mannheim mit einem der fünf Angeklagten auf eine Geldauflage geeinigt.

FOTO:  Fotolia
Gegen eine Zahlung von 9000 Euro werde das Untreue-Verfahren gegen den derzeitigen kommissarischen Kämmerer von Pforzheim beendet, sagte ein Sprecher des Landgerichts am Mittwoch auf Anfrage. Der Anwalt des Angeklagten sagte dem SWR, die Zahlung sei kein Schuldeingeständnis. Der Prozess habe seinen Mandanten belastet. Die «Pforzheimer Zeitung» hatte über den Schritt der Großen Wirtschaftsstrafkammer ebenfalls berichtet.

Weiter vor Gericht stehen die frühere Oberbürgermeisterin Christel Augenstein, die von dem Anwalt und stellvertretenden FDP-Vorsitzenden Wolfgang Kubicki verteidigt wird, sowie ihre damalige Kämmerin und zwei Bankmitarbeiter. Ihnen werden riskante Finanzgeschäfte zulasten der Stadtkasse vorgeworfen. 2010 zog der Gemeinderat die Notbremse - am Ende stand ein Verlust von rund 58 Millionen Euro. Ein Großteil des Geldes ist nach Vergleichen mit Banken wieder in der Kasse.

Die Angeklagten hatten im Prozess die Vorwürfe der Untreue zurückgewiesen. Beim Handel mit Derivaten (gegenseitige Verträge) sei es allein um die Verbesserung des Pforzheimer Haushalts gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Urteil

LBS Südwest darf Kunden nicht vorzeitig kündigen

Die Landesbausparkasse (LBS) Südwest darf ihren Kunden nicht vorzeitig kündigen, wenn diese binnen 15 Jahren nach Vertragsbeginn kein Darlehen in Anspruch genommen haben.
lesen »
Nationalmannschaft

Joachim Löw: »Wir wissen, was zu tun ist«

Keine schlaflosen Nächte nach einem Erfolgsjahr ohne Zukunftsgarantien: Joachim Löw.
Joachim Löw sprach immer wieder vom »Top-Niveau«, als es in Köln auf Mitternacht zuging. Und der Bundestrainer bezog das ausdrücklich auf beide Mannschaften.
lesen »

Gemälde von Leonardo für 450 Millionen Dollar versteigert

Das nach Angaben des Auktionshauses Christie's letzte bekannte Gemälde von Leonardo da Vinci in Privatbesitz ist in New York für die Rekordsumme von 450 Millionen Dollar versteigert worden. Foto: Julie Jacobson

New York (dpa) - Ein Gemälde von Leonardo da Vinci... mehr»

Klimakonferenz in Bonn kurz vor Abschluss

Der französische Präsident Macron und Bundeskanzlerin Merkel unterhalten sich auf der Weltklimakonferenz in Bonn. Foto: Oliver Berg

Bonn (dpa) - Einen Tag vor Abschluss der Klimakonf... mehr»

Siemens will fast 7000 Jobs streichen und Werke schließen

München (dpa) - Drastische Einschnitte bei Siemens... mehr»

Auktionshaus rechnet mit Wertsteigerung

Mit großer Spannung haben Kunstexperten weltweit am Mittwoch die Auktion in New York erwartet - und am Ende stand ein Rekord: 450 Millionen Dollar für «Salvator Mundi» von Leonardo da Vinci. Foto: Kirsty Wigglesworth

München (dpa) - Nach der Versteigerung eines Gemäl... mehr»

Siemens will weltweit fast 7000 Jobs streichen

Viele Mitarbeiter der Kraftwerks- und der Antriebssparte von Siemens sorgen sich um ihre Arbeitsplätze. Foto: Paul Zinken

München (dpa) - Der Elektrokonzern Siemens will we... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen