Jahreswechsel

Merkel ruft zu Mut trotz schwieriger Wirtschaftslage auf

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Deutschen angesichts einer sich verschlechternden Wirtschaftslage zu Leistungsbereitschaft und Zusammenhalt aufgerufen.

Kanzlerin Merkel bei der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache. Foto: John MacDougall
Kanzlerin Merkel bei der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache. Foto: John MacDougall
Das wirtschaftliche Umfeld werde «nächstes Jahr nicht einfacher, sondern schwieriger», sagte die Kanzlerin laut vorab verbreitetem Text in ihrer Neujahrsansprache. «Das sollte uns jedoch nicht mutlos werden lassen, sondern - im Gegenteil - Ansporn sein.» In der europäischen Staatsschuldenkrise begännen die Reformen zu wirken. «Dennoch brauchen wir weiterhin viel Geduld. Die Krise ist noch längst nicht überwunden», sagte Merkel.

Auch international müsse noch mehr getan werden, um die Finanzmärkte besser zu überwachen, forderte die Kanzlerin. «Die Welt hat die Lektion der verheerenden Finanzkrise von 2008 noch nicht ausreichend gelernt.» Nie wieder dürfe «sich eine solche Verantwortungslosigkeit wie damals durchsetzen». In der sozialen Marktwirtschaft sei der Staat der Hüter der Ordnung, darauf müssten die Menschen vertrauen können.

Die Bundesregierung investiere so viel wie nie zuvor in Bildung und Forschung, sagte Merkel. «Für unser Land bedeutet Forschung Arbeitsplätze. Wenn wir etwas können, was andere nicht können, dann erhalten und schaffen wir Wohlstand.» Aus diesem Grund baue die Regierung Deutschland zu einem der modernsten Energiestandorte der Welt um. Deswegen würden die Staatsfinanzen in Ordnung gebracht und das Land auf den demografischen Wandel vorbereitet.

«Wir brauchen für unseren Wohlstand und unseren Zusammenhalt die richtige Balance», sagte die Kanzlerin und fügte hinzu: «Wir brauchen die Bereitschaft zur Leistung und soziale Sicherheit für alle.» In Deutschland gebe es viele mutige und hilfsbereite Menschen. Merkel würdigte das nachbarschaftliche Engagement, den Einsatz der Familien für Kinder und Angehörige sowie den Einsatz von Gewerkschaftern und Unternehmern für die Sicherheit der Arbeitsplätze. «Sie und viele mehr machen unsere Gesellschaft menschlich und erfolgreich.» So sei es möglich geworden, dass es 2012 die niedrigste Arbeitslosigkeit und die höchste Beschäftigung seit der Wiedervereinigung gegeben habe.

Merkel dankte auch Soldaten, Polizisten und zivilen Helfern, «die unter großen persönlichen Opfern ihren Dienst für uns tun». Die Kanzlerin rief die Bürger auf, im neuen Jahr erneut die größten Stärken unter Beweis zu stellen: «Unseren Zusammenhalt, unsere Fähigkeit zu immer neuen Ideen, die uns wirtschaftliche Kraft gibt. Dann bleibt Deutschland auch in Zukunft menschlich und erfolgreich.»

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Tübinger Theater

Pop als Lebenselixier im LTT Tübingen

Derb überzeichnete Rentnertypen: In »Ewig Jung« lassen es die Senioren eines Pflegeheims nochmal so richtig krachen. FOTO: TOBIAS METZ
Das LTT-Ensemble rockt in Erik Gedeons Song-Drama »Ewig Jung« als Greisenband über die Bühne.
lesen »
Das GEA-Schönheitsmagazin

Attraktiv Ausgabe 2

GEA-Schönheitsmagazin Attraktiv
Laden Sie sich die Ausgabe 2 unseres Schönheitsmagazins herunter.
Attraktiv Ausgabe 2 (PDF, 8.3 MB)
Das neue GEA E-Paper
Noch nie war Zeitunglesen so einfach! Das neue GEA E-Paper bringt Ihnen den Reutlinger General-Anzeiger übersichtlich und kompakt auf den Bildschirm. Überzeugen Sie sich selbst! Testen Sie jetzt 4 Wochen kostenlos und unverbindlich das GEA E-Paper. Hier bestellen...

Frostiger Morgen

Gefängnisstrafe für Fahrdienstleiter von Bad Aibling

Traunstein (dpa) - Nach dem verheerenden Zugunglüc... mehr»

Referendum in Italien lässt Finanzmärkte unbeeindruckt

An den Märkten in Asien waren die Abschläge überschaubar. In Tokio schloss der Nikkei-Index für 225 führende Werte 0,82 Prozent tiefer bei 18 274,99 Punkten. Foto: Franck Robichon

Frankfurt/Rom (dpa) - Die internationalen Finanzmä... mehr»

Gabriel: Italien muss Kurs halten

Berlin (dpa) - Vizekanzler Sigmar Gabriel hofft, d... mehr»

Betriebsratschef: BMW soll Batterien selbst produzieren

BMW hat sechs Plug-in-Hybride sowie den batteriegetriebenen Kleinwagen i3 im Angebot. Foto: Jan Woitas

München (dpa) - BMW-Betriebsratschef Manfred Schoc... mehr»

USA

Mehr als 30 Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus

Einsatzkräfte suchen das stark zerstörte Lagerhaus weiter ab. Foto: John G. Mabanglo
Das Feuer in einem Lagerhaus im kalifornischen Oakland hat mindestens 33 Menschen das Leben gekostet. Unter den Toten sind auch Teenager.
lesen »
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...