Jahreswechsel

Merkel ruft zu Mut trotz schwieriger Wirtschaftslage auf

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Deutschen angesichts einer sich verschlechternden Wirtschaftslage zu Leistungsbereitschaft und Zusammenhalt aufgerufen.

Kanzlerin Merkel bei der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache. Foto: John MacDougall
Kanzlerin Merkel bei der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache. Foto: John MacDougall
Das wirtschaftliche Umfeld werde «nächstes Jahr nicht einfacher, sondern schwieriger», sagte die Kanzlerin laut vorab verbreitetem Text in ihrer Neujahrsansprache. «Das sollte uns jedoch nicht mutlos werden lassen, sondern - im Gegenteil - Ansporn sein.» In der europäischen Staatsschuldenkrise begännen die Reformen zu wirken. «Dennoch brauchen wir weiterhin viel Geduld. Die Krise ist noch längst nicht überwunden», sagte Merkel.

Auch international müsse noch mehr getan werden, um die Finanzmärkte besser zu überwachen, forderte die Kanzlerin. «Die Welt hat die Lektion der verheerenden Finanzkrise von 2008 noch nicht ausreichend gelernt.» Nie wieder dürfe «sich eine solche Verantwortungslosigkeit wie damals durchsetzen». In der sozialen Marktwirtschaft sei der Staat der Hüter der Ordnung, darauf müssten die Menschen vertrauen können.

Die Bundesregierung investiere so viel wie nie zuvor in Bildung und Forschung, sagte Merkel. «Für unser Land bedeutet Forschung Arbeitsplätze. Wenn wir etwas können, was andere nicht können, dann erhalten und schaffen wir Wohlstand.» Aus diesem Grund baue die Regierung Deutschland zu einem der modernsten Energiestandorte der Welt um. Deswegen würden die Staatsfinanzen in Ordnung gebracht und das Land auf den demografischen Wandel vorbereitet.

«Wir brauchen für unseren Wohlstand und unseren Zusammenhalt die richtige Balance», sagte die Kanzlerin und fügte hinzu: «Wir brauchen die Bereitschaft zur Leistung und soziale Sicherheit für alle.» In Deutschland gebe es viele mutige und hilfsbereite Menschen. Merkel würdigte das nachbarschaftliche Engagement, den Einsatz der Familien für Kinder und Angehörige sowie den Einsatz von Gewerkschaftern und Unternehmern für die Sicherheit der Arbeitsplätze. «Sie und viele mehr machen unsere Gesellschaft menschlich und erfolgreich.» So sei es möglich geworden, dass es 2012 die niedrigste Arbeitslosigkeit und die höchste Beschäftigung seit der Wiedervereinigung gegeben habe.

Merkel dankte auch Soldaten, Polizisten und zivilen Helfern, «die unter großen persönlichen Opfern ihren Dienst für uns tun». Die Kanzlerin rief die Bürger auf, im neuen Jahr erneut die größten Stärken unter Beweis zu stellen: «Unseren Zusammenhalt, unsere Fähigkeit zu immer neuen Ideen, die uns wirtschaftliche Kraft gibt. Dann bleibt Deutschland auch in Zukunft menschlich und erfolgreich.»

Seite versenden
 

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Prozesse

Zschäpes Wunsch nach neuen Anwälten abgelehnt

Die Angeklagte Zschäpe (M) steht zwischen ihren Anwälten Sturm (l) und Heer (r). Foto: Peter Kneffel
Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, muss ihre drei bisherigen Anwälte gegen ihren Willen behalten.
lesen »

Gut riechen mit langer Nase?

Können Elefanten mit ihren langen Rüsseln besser riechen als andere Tiere? Foto: Jens Wolf/dpa

Der Rüssel von Elefanten ist superlang. Aber könne... mehr»

Ein Stadion mit dem Namen Jogi Löw

Trainer Joachim Löw kommt aus dem Ort Schönau im Schwarzwald. Foto: Patrick Seeger/dpa

In diesem Dorf leben nur um die 2300 Menschen. Es ... mehr»

Neuer Fußball-Star bei Real Madrid

Der Kolumbianer James Rodríguez wechselt zu Real Madrid. Foto: Hugo Ortuno/epa

Manche Leute nennen sie einfach nur die Königliche... mehr»

Turnier im Computer-Spielen

Manchmal treten Computer-Spieler bei Turnieren gegeneinander an. Foto: Oliver Berg/dpa

Wenn sie am Computer sitzen, heißen sie Banana, Mu... mehr»

Futtersuche

EU

Schuldenberge in Europa erreichen Rekordniveau

Unter den Staaten mit den höchsten Verschuldungsquoten lag auch zu Jahresanfang das Euro-Sorgenkind Griechenland ganz vorne. Foto: Oliver Berg
In Europa haben die Schuldenberge infolge der Krise neue Rekordwerte erreicht.
lesen »
Steuern

Steuereinnahmen sprudeln weiter

Der Boom am Arbeitsmarkt und kräftige Lohnsteigerungen lassen beim Fiskus die Kassen klingeln. Foto: Armin Weigel/Symbol
Die Staatskassen profitieren weiterhin von sprudelnden Steuereinnahmen.
lesen »
Computer

Groupon bringt verbesserte Website auch nach Deutschland

Die neue Website soll mit einer effizientere Suche die Kunden zum Stöbern in der Groupon-Datenbank anregen. Foto: Jens Büttner
Das Schnäppchen-Portal Groupon will sein Geschäft in Deutschland ankurbeln.
lesen »
Fußball

Jogi Löw wird Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde

Jogi Löw feiert den WM-Titel am Brandenburger Tor. Foto: Kay Nietfeld
Fußball-Bundestrainer Joachim Löw (54) wird Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde Schönau im Schwarzwald. Zudem wird das örtliche Fußballstadion umbenannt und künftig Löws Namen tragen, sagte Bürgermeister Peter Schelshorn
lesen »