Energie

Atomstrom: Untersteller kritisiert Oettinger

STUTTGART. EU-Kommissar Günther Oettinger hat mit seinen Aussagen über die bleibende Bedeutung von Atomstrom Gegenwind aus Baden-Württemberg geerntet. »Für Deutschland gilt, dass 2022 das letzte Atomkraftwerk vom Netz geht. Damit ist die Stromproduktion in Deutschland kernkraftfrei«, sagte ein Sprecher des grünen Umweltministeriums am Montag in Stuttgart.

Atomkraftwerk Neckarwestheim.
Atomkraftwerk Neckarwestheim. FOTO: dpa
Er gehe davon aus, dass andere Länder denselben Weg gehen werden. »Die Zukunft liegt bei den erneuerbaren Energien, nicht im Atomstrom.«

Oettinger hatte erklärt, trotz der Energiewende würden die Verbraucher in Deutschland noch jahrzehntelang Atomstrom beziehen. »Wir werden auch in 40 Jahren noch Atomstrom im deutschen Netz haben«, wurde der Energiekommissar von der »Rheinischen Post« (Montag) zitiert. Der frühere baden-württembergische CDU-Regierungschef begründete seine Auffassung damit, dass es in Europa immer noch 140 Atomkraftwerke gebe. Die meisten Regierungen dächten gar nicht daran, diese abzuschalten.

Der Sprecher von Landesumweltminister Franz Untersteller (Grüne) erklärte weiter: »Mit derselben Berechtigung, wie der EU-Kommissar von anhaltendem Kernkraftstrom im deutschen Strommix spricht, kann man in einem liberalisierten Strommarkt prognostizieren, dass in 40 Jahren alle EU-Länder einen wesentlichen Anteil ihres Stroms aus regenerativen Quellen beziehen.« (dpa)

Seite versenden
 

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Gesundheit

Spanische Ebola-Patientin hat Krankheit fast überwunden

Ebolavirus. Fotoo: Frederick A. Murpy / Archiv Foto: Frederick A. Murpy / Cdc Handout
Die spanische Ebola-Patientin ist dabei, die gefährliche Krankheit zu überwinden. Die Pflegehelferin wies bei einem Test keine Ebola-Viren mehr auf.
lesen »

Bundesagentur und Arbeitgeber fordern längere Kita-Öffnungszeiten

Rund 3,29 Millionen Kinder unter sechs Jahren werden in einer Kindertageseinrichtung oder von Tageseltern betreut. Foto: Julian Stratenschulte

Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit (BA)... mehr»

Erst Labora, dann Ora für Bayern in Rom

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erwartet schwere Spiele gegen den AS Rom. Foto: Peter Kneffel

Rom (dpa) - Für den FC Bayern ist vor der Privatau... mehr»

Untersuchung: Viele Seehunde sterben an Lungenentzündung

Ein großer Teil der seit Anfang Oktober gefundenen schwer kranken oder toten Seehunde an der Nordseeküste ist an einem Influenzavirus verendet. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Tönning (dpa) - Für das Seehundsterben in der Nord... mehr»

Palast: Zweites «Royal Baby» soll im April zur Welt kommen

Prinz William und seine Frau Kate erwarten weiteren Nachwuchs. Foto: Will Oliver

London (dpa) - Auf den Geburtstag des königlichen ... mehr»

Palast: Zweites «Royal Baby» soll im April zur Welt kommen

London (dpa) - Auf den Geburtstag des königlichen ... mehr»

Konflikte

US-Flugzeuge werfen Waffen in Nordsyrien für Kurden ab

Die Türkei will den Kurden nicht helfen. Jetzt greifen die USA ein und werfen Waffen ab. Foto: US Navy submitted by Wagner, John P. MC2 (CVN70) via DVIDS
Wie das US-Zentralkommando in Tampa mitteilte, versorgten C-130-Transportmaschinen die Kurden nahe der von Kämpfern des Islamischen Staat (IS) belagerten Grenzstadt Kobane mit mehreren Ladungen von Waffen, Munition und medizinischen Gütern.
lesen »
Tarife

Lufthansa hält an Notflugplan fest: Bahnverkehr läuft wieder

Trotz der Ausweitung des Pilotenstreiks auf die Langstrecke will die Lufthansa an ihrem Sonderflugplan festhalten. Die zweite Streikankündigung der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC), von Dienstagmorgen an auch auf Langstreckenflügen in den Ausstand zu treten, sei überraschend gewesen.
lesen »
Land

Inklusion - Kommunen und Ministerium streiten über Schwerpunktschulen

Die 19 Jahre alte körperbehinderte Kim Väth arbeitet am in ihrer Abiturklasse am Humboldt-Gymnasium in Karlsruhe mit ihren Mitschülern David und Alica.
Der Städtetag will bei der Integration behinderter Kinder schrittweise vorgehen. Ansonsten würden Kommunen und Schulen überfordert. Das Ministerium verfolgt aber einen breiteren Ansatz.
lesen »
Land

Elfjährige tot, Bruder schwer verletzt - Mutter wird verhört

Eine blutverschmierte Frau steht nachts auf der Autobahn, in ihrem Wagen findet die Polizei die Leiche ihrer Tochter und ihren schwer verletzten Sohn. Ein Familiendrama auf der A8 wirft viele Fragen auf - das Motiv der tatverdächtigen 36-Jährigen ist noch unklar.
lesen »