Terrorismus

Anschlagspläne: Flüchtling räumt Mitwirkung ein

Ravensburg (dpa/lsw) - Wegen Anschlagsplänen in Dänemark steht ein Flüchtling in Ravensburg vor Gericht. Er habe Materialen für Sprengkörper liefern, beim Anschlag selbst aber nicht mitmachen wollen, betont der 21-Jährige. Die Staatsanwaltschaft sieht das anders.

Das Schild mit der Aufschrift «Landgericht» hängt am 29.11.2016 in Ravensburg (Baden-Württemberg) vor dem Landgerichtsgebäude.
Das Schild mit der Aufschrift «Landgericht» hängt am 29.11.2016 in Ravensburg (Baden-Württemberg) vor dem Landgerichtsgebäude. FOTO: dpa
Ein syrischer Flüchtling hat vor dem Landgericht Ravensburg die Lieferung von Material für einen geplanten Terroranschlag in Dänemark eingeräumt. Er habe Zündhölzer, Batterien und Funkgeräte gekauft und nach Kopenhagen bringen wollen, sagte der 21-Jährige am Montag zum Prozessauftakt. Dort habe er die Waren an eine Kontaktperson übergeben sollen. «Meine Aufgabe wäre dann beendet gewesen und ich wäre zurückgefahren», sagte der Mann (Az: 2 KLs 242 Js 113634/16 jug). Die Aktion scheiterte jedoch, da der 21-Jährige bei der Reise nach Kopenhagen keine Papiere hatte.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 21-Jährigen vor, er habe den Anschlag nicht nur vorbereitet, sondern auch selbst durchführen wollen. Der Mann habe Sympathien zur Terrormiliz Islamischer Staat erkennen lassen und sich gegenüber seiner bislang noch unbekannten Kontaktperson bereiterklärt, einen Mord durch das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion zu begehen, hieß es in der Anklageschrift.

Im November 2016 hatte sich der Mann mit dem Zug auf den Weg nach Kopenhagen gemacht. Allerdings kam er nur bis zur deutsch-dänischen Grenze - die Behörden wiesen ihn dort wegen fehlender Papiere ab. In Puttgarden auf Fehmarn fiel der Polizei bei einer Kontrolle die ungewöhnliche Fracht des Mannes auf. Er wurde in den Zug Richtung Biberach gesetzt, wo er am 20. November festgenommen wurde. Tags drauf kam er in Haft.

Der 21-Jährige war 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen, nach Stationen in Karlsruhe und Meßstetten hatte er zuletzt in einer Unterkunft in Biberach gelebt. Dort habe er im Internet Videos und Nachrichten des Islamischen Staates angesehen, sagte er am Montag. Aus einem ersten Interesse sei schließlich der Wunsch gewachsen, der Terrormiliz zu «dienen». Inzwischen distanziere er sich aber von deren Ideologien, sagte der Mann. «Wenn mir einer von ihnen Hallo sagen würde, würde ich nicht zurückgrüßen.»

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Agrar

Juristen halten nationales Glyphosat-Verbot für möglich

Greenpeace-Aktivisten protestieren Ende November vor dem Reichstag in Berlin. Foto: Mike Schmidt/Archiv
Ein nationales Verbot des umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat ist nach Einschätzung von Bundestags-Juristen unter strengen Voraussetzungen möglich.
lesen »
Film

Salma Hayek: «Harvey Weinstein war auch mein Monster»

Harvey Weinstein hat auf den Artikel von Salma Hayek mit einem Statement reagiert. Foto: Facundo Arrizabalaga
Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die «New York Times» ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey Weinstein (65) beschrieben.
lesen »

Deutschland beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa

Angela Merkel auf dem Weg zum EU-Gipfel: Die Bundeskanzlerin beharrt darauf, dass im Krisenfall alle EU-Staaten Flüchtlinge aufnehmen. Foto: Olivier Matthys

Brüssel (dpa) - Deutschland beharrt darauf, dass i... mehr»

Froome: «Keine Regeln gebrochen» - Martin attackiert UCI

Chris Froome ist sich keiner Schuld bewusst. Foto: Joan Llado

Berlin (dpa) - Chris Froome beteuert weiter hartnä... mehr»

Zweites Todesopfer bei Bränden in Kalifornien

Los Angeles (dpa) - Ein Feuerwehrmann ist in Kalif... mehr»

Lockerer Auftaktsieg für van Gerwen bei Darts-WM

Ist mit einem lockeren Auftakterfolg in die Darts-WM gestartet: Titelverteidiger Michael van Gerwen. Foto: Thomas Eisenhuth

London (dpa) - Titelverteidiger Michael van Gerwen... mehr»

Protest gegen Rentenreform

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen