Freilichtbühne - "Der Graf von Monte Christo" feierte Premiere am Naturtheater Grötzingen

Rachefeldzug am Galgenberg

GRÖTZINGEN. Alexandre Dumas "Graf von Monte Christo" musste bei seinem Rachefeldzug am Samstagabend im Naturtheater Grötzingen nicht nur gegen allerlei fiese Intriganten, sondern auch gegen König Fußball antreten. Die Premiere des neuen Stücks auf der Freilichtbühne wurde indes trotz des Auftaktspiels der deutschen Nationalelf bei der Fußball-Europameisterschaft stürmisch bejubelt. Auch im Duell Fußball gegen Theater hieß es: Sieg für den Grafen!

Reigen historischer Kostüme: Szene aus "Der Graf von Monte Christo" am Grötzinger Naturtheater. Foto: Michael Minich
Reigen historischer Kostüme: Szene aus "Der Graf von Monte Christo" am Grötzinger Naturtheater. Foto: Michael Minich
Rainer Nübel und Barbara Koch hatten die 1200 Seiten lange Romanvorlage für die Bühne bearbeitet. Unter der Regie von Jürgen von Bülow überzeugten die Darsteller, allen voran Andreas Rilli als Graf und Melanie Walz als Mercedés, mit guten schauspielerischen Leistungen. Insgesamt dominierte eher die erzählende Komponente gegenüber der szenischen, der Ernst des Monologs gegenüber Dialogwitz.
Ein gelungener Soundtrack von Lukas Hudelmayer und Team sowie das stilisierte Bühnenbild inmitten einer prächtigen Naturkulisse rundeten das Bild ab. Für Freude sorgte auch eine umwerfende Fechtszene. Und in die inszenierte Stille des sich anbahnenden Duells zwischen dem Grafen und dem Sohn von Mercedés fiel urplötzlich aus dem Städtchen herauf der Jubel über den deutschen Führungstreffer. Nur einen Moment lang hatte König Fußball die Lacher auf seiner Seite, dann galt wieder die ganze Aufmerksamkeit dem Bühnendrama.
Bis 19. August ist das Stück in der Regel samstags um 20.30 Uhr sowie an einigen Zusatzterminen zu sehen. Das Kinderstück der Freilichtbühne ist in dieser Saison "Der Räuber Hotzenplotz".(ula/GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Regionen

Wählen Sie Ihre Region

Karte mit einzelnen Regionen Tübingen Reutlingen Pfullingen Eningen Lichtenstein Über der Alb Neckar und Erms
Die GEA-Kampagne

200 Jahre Fahrrad

Geschichten, Messe, Touren, Gewinnspiel: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird  gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei
Geschichten, Touren, Hintergründe: Der 200. Geburtstag des Fahrrads wird gefeiert, und der GEA ist mit einer großen Kampagne dabei.
lesen » www.gea.de/fahrrad
Agrar

Juristen halten nationales Glyphosat-Verbot für möglich

Greenpeace-Aktivisten protestieren Ende November vor dem Reichstag in Berlin. Foto: Mike Schmidt/Archiv
Ein nationales Verbot des umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat ist nach Einschätzung von Bundestags-Juristen unter strengen Voraussetzungen möglich.
lesen »
Film

Salma Hayek: «Harvey Weinstein war auch mein Monster»

Harvey Weinstein hat auf den Artikel von Salma Hayek mit einem Statement reagiert. Foto: Facundo Arrizabalaga
Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die «New York Times» ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey Weinstein (65) beschrieben.
lesen »

Airbus-Konzernchef Tom Enders hört 2019 auf

Toulouse (dpa) - Airbus-Chef Tom Enders gibt seine... mehr»

Airbus-Konzernchef Enders geht 2019

Toulouse (dpa) - Airbus-Chef Tom Enders gibt seine... mehr»

Mehrheit findet «GroKo» besser als Minderheitsregierung

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und SPD-Chef Schulz im November im Bundestag in Berlin. Foto: Michael Kappeler

Köln (dap) - Eine «GroKo» findet einer Umfrage zuf... mehr»

NBA: Nowitzki verliert mit Dallas gegen Meister Golden State

Dirk Nowitzki (r) verlor erneut mit den Dallas Mavericks. Foto: Marcio Jose Sanchez

Oakland (dpa) - Die Dallas Mavericks um Basketball... mehr»

Airbus-Konzernchef Tom Enders hört 2019 auf

Thomas Enders Anfang November während einer Pressekonferenz in Hamburg. Foto: Christian Charisius

Toulouse (dpa) - Airbus-Chef Tom Enders gibt seine... mehr»

Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Videos
Aktuelle Beilagen