GEA-Logo

18.01.2017

Reutlingen

Mehr Beschäftigte, aber weniger Umsatz im Handwerk

KREIS REUTLINGEN. Im Bund ist »die Wirtschaftsmacht von nebenan« (Handwerksslogan) wieder etwas stärker geworden und um 10768 Betriebe auf 588781 Betriebe gewachsen. Für den Kreis Reutlingen wird auch eine höhere Zahl gemeldet: 2432 Handwerksbetriebe sind laut jüngster Handwerkszählung aktiv. Im Jahr davor waren es 2314.

Der Jobmotor Handwerk läuft rund: Im Handwerk finden 21 531 Menschen bezahlte Beschäftigung (Vorjahr: 21 448). Der Umsatz ist in dieser Zeit um 71,88 Millionen Euro gesunken. Zum Vergleich: Das... - mehr...

Höchstspannung im Sondelfinger Ortschaftsrat

REUTLINGEN-SONDELFINGEN. Jetzt wird's allmählich Ernst: Der Dortmunder Netzbetreiber Amprion hat seine Entwürfe für den Bau einer 380-kV-Höchstspannungsleitung beim Regierungspräsidium Tübingen (RP) eingereicht und damit ein Planfeststellungsverfahren angestoßen. Was nicht heißen soll, dass das rund 85 Millionen Euro teure Großvorhaben sofort in Angriff genommen wird. Noch gilt es nämlich seitens des RPs Details zu prüfen, haben Bürger bis 1. Februar Gelegenheit, beim zuständigen Referat Numero 24 Stellungnahmen abzugeben. Wenn indes alles glatt läuft, können Bagger und Co. mit Beginn des kommenden Jahres anrollen.

Lange Vorgeschichte

So zu hören bei der jüngsten Sitzung des Sondelfinger Ortschaftsrats, in deren Rahmen Bezirksbürgermeister Werner Schenk sowie die beiden Gastreferenten Ulrich Wurster und... - mehr...

Auf der Stuttgarter CMT in eigener Sache unterwegs

REUTLINGEN. Man müsse gar nicht weg, sagte Guido Wolf bei der CMT. Also blieb er da und umarmte die Mutschel in Lebensgröße am Reutlinger Stand, bevor er dann aber doch Richtung Schwarzwald entfleuchte und weg war, nicht ohne zuvor noch seine Liebe zur Schwäbischen Alb auszudrücken. Der Kniefall des baden-württembergischen Tourismusministers vor der Regionalität, den er im großen Stil zuvor im CMT-Kongresszentrum vollzogen hatte, ist Balsam für die Seelen der Botschafter aus den Landkreisen Reutlingen und Tübingen. Aber mit Arbeit verbunden: Der Andrang ist so groß wie bei den großen Destinationen.

Tanja Ulmer, Chefin des Reutlinger Stadtmarketings, war drei Tage lang selbst am Stand in Halle sechs. In diesen Tagen konnte sie sich über eine deutliche Entwicklung freuen: Das Interesse an... - mehr...

Autos auf dem Gehweg, Fußgänger auf der Straße

REUTLINGEN. 3,5 Millionen Euro kostet die Umgestaltung des Weibermarkts. Nach der Winterpause sollen die Arbeiten am 6. Bauabschnitt der Altstadtsanierung bis Mai vollendet werden. Bäume, Bänke und Wasserspiele sollen dem Areal Aufenthaltsqualität bescheren.

Doch kaum sind die Bauzäune weg, sind die Platzhirsche da: Die frisch gepflasterte Freifläche in der Fußgängerzone und der abgesenkte Gehsteig in der Metzgerstraße werden kräftig beparkt. ++ Teurer... - mehr...

Die Abschiebung droht: Was nun, Herr El-Sleiman?

REUTLINGEN. Hossam El-Sleiman ist mit den Nerven am Ende, seine Seele wund gescheuert. Zwar wirkt der 30-Jährige äußerlich gefasst. Doch das leichte Beben in seiner Stimme lässt keinen Zweifel daran, dass dieser Mann um Fassung ringt. Später, gegen Ende des Pressegesprächs, wird er unter Tränen lächeln, wird sagen: »Entschuldigung, aber ich kann nicht mehr. Es tut so weh.«

Es ? damit meint Hossam El-Sleiman Ungewissheit, Angst, Verzweiflung. Denn seine Tage in der Achalmstadt sind gezählt. Seit 28 Jahren lebt der Reutlinger, der im Gegensatz zum Rest seiner engsten... - mehr...

Rote Karte für Altpapier-Müllmuffel in Reutlingen

REUTLINGEN. Das Infoblatt ist längst an die städtischen Haushalte verteilt. Sein Inhalt ist aber noch nicht in allen Köpfen angekommen. Nach wie vor stehen Mitarbeiter der Technischen Betriebsdienste vor Papiertonnen, die überquellen oder ? schlimmer ? die mit kiloweise Kartonagen zugestellt sind.

»Wir kommen an die Abfallbehälter manchmal gar nicht mehr heran«, sagt Abfallberater Jan-Uli Kilian. Deswegen ziehen die Müllwerker die Notbremse: Ab 1. Februar werden Papier-Mehrmengen,... - mehr...

Zusammenstoß beim Abbiegen

REUTLINGEN. Ein Unfall hat sich am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, im Ziegelweg ereignet.

Ein 26 Jahre alter Lenker eines Mercedes befuhr zunächst den Ziegelweg und wollte nach links in die Seestraße abbiegen. Der Mercedes-Fahrer nutzte hierbei eine Lücke aus, um zwischen den an der roten... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum