GEA-Logo

23.05.2017

Reutlingen

Reutlinger »Musketiere« helfen den Vergessenen in Syrien

REUTLINGEN. Zwei Mal Serbien, sechs Mal Cesme an der türkischen Westküste: Bei den bisherigen Einsätzen des Reutlinger Vereins »Drei Musketiere« in Flüchtlingscamps war der Krieg zwar weit weg, doch seine Folgen waren für die Helfer immer zu spüren. Bei ihrer jüngsten Mission in der syrischen Grenzregion sind sie dem Krieg näher gekommen. So nahe wie noch nie. Sie hörten, wie die Jets flogen, wie Granaten einschlugen. Und sie trafen auf Menschen, die direkt aus den Kampfgebieten kamen - mit schrecklichen körperlichen und seelischen Wunden. »Das übersteigt unsere Vorstellungskraft«, sagt Musketier-Gründer Markus Brandstetter.

Der Einsatz führte ihn, seine Lebensgefährtin Betül Tomak und Rebekka Scheurer in die Region Adana und Karatas, etwa 80 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt. Dort gibt es die meisten... - mehr...

Erst Rock, dann Hock bei der Feuerwehr in Sickenhausen

REUTLINGEN-SICKENHAUSEN. Sickenhausen von oben betrachten: Dazu bestand am Sonntag im Gewerbegebiet Lange Morgen Gelegenheit. Die Freiwillige Feuerwehr Sickenhausen hatte zum Tag der offenen Tür geladen und auch einige Fahrzeuge der Feuerwehr Reutlingen gab es zu erkunden. Am spektakulärsten war die Hubarbeitsbühne mit Teleskopmast, die schwindelfreie Besucher bis in 42 Meter Höhe hievte.

Von dort oben sahen die anderen Fahrzeuge wie Matchbox-Autos aus, dabei sorgte doch eines dieser Vehikel beim Tag der offenen Tür für besonders großes Aufsehen: das neue und 310 000 Euro teure... - mehr...

Hochschule Reutlingen: Der Origami-Code für Ingenieure

REUTLINGEN. Während sich Hochtechnologien wie 3-D-Druck, Lasercutter und aufwendige Computersimulationen zunehmender Beliebtheit erfreuen, haben zwei Reutlinger Professoren unabhängig voneinander eine Jahrhunderte alte Technik für ihre Lehre entdeckt: Origami. Martin Luccarelli ist Design-Professor an der Fakultät für Textil & Design. An der Fakultät für Technik ist Eckhard Hennig Mechatronik-Professor. Beide nutzen das Falten von Papier, um ihren Studierenden ganz spezielle Fähigkeiten aus ihrem jeweiligen Fachbereich zu vermitteln. Durch Origami sind die beiden Professoren ins Gespräch gekommen ? so entstand eine Zusammenarbeit, die Gemeinsamkeiten über Fachgrenzen hinweg verbindet.

Wenn aus Papier eine zwei Meter lange Origami-Brücke entsteht, dann stecken dahinter: 700 A4-Blätter, zwei Arbeitsstunden und 30 gefaltete Seiten pro Abend, nach fünf Wochen ein unglaublich stabiles... - mehr...

Die dritte GEA-Traumtour: Badehose in der Satteltasche

REUTLINGEN. Für die dritte GEA-Traumtour am Sonntag, 28. Mai, dürfen die Teilnehmer am Sonntag zum Raddress die Badehose mit einpacken. Landkreis übergreifend geht es Neckar aufwärts »über die Hügel zu den Bürgerseen«. Das Naherholungsgebiet mit drei Seen bei Kirchheim-Teck ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt, Familien mit Kindern, Wanderer und Radfahrer. Für ADFC-Guide Stefan Wiese ist es eine seiner Lieblingstouren: 55 Kilometern lang, 530 Höhenmeter, ideal für Freizeitradler. Unterwegs gibt es markante Kulturlandschaften und verträumte Wälder zu entdecken.

»Mir liegt das Fahrradfahren seit der Kindheit am Herzen und dient mir vor allem im Alltag als Fortbewegungsmittel«, bekennt Stefan Wiese. Der Fahrrad-Guide ist im ADFC-Vorstand tätig und hat sich... - mehr...

Kaffeekasse in Reutlinger Kindergarten ausgeplündert

REUTLINGEN. Mit einem kleinen Bargeldbetrag aus der Kaffeekasse musste sich der noch Unbekannte begnügen, der zwischen Freitag, 13 Uhr, und Montag, 6.45 Uhr, in den Kindergarten in der Straße Am Wieslenbach eingebrochen ist.

Durch das Aufhebeln eines Fensters drang der Einbrecher in die Tagesstätte ein. Hier durchsuchte er in mehreren Räumen die Schubladen und Schränke nach Wertsachen, wobei er auf die Kaffeekasse stieß... - mehr...

Begeisternde Kepi-Soirée in der Reutlinger Stadthalle

REUTLINGEN. Ein buntes, mehrstündiges Programm mit so mancher Überraschung wurde den zahlreichen Besuchern am Freitagabend bei der Kepi-Soirée in der Stadthalle geboten. Durch den Abend führten Saskia Greisiger und die Schülersprecher Ardit Jashanica und Thanh-Thien Nguyen. Zum achten Mal übernahm Sieglinde Curio die Gesamtleitung und Organisation des jährlich reichlich aufwendigen Kepi-Spektakels.

Ein Grund mehr, »mitten in der Abiturkorrekturzeit einmal Hektik und Geschäftigkeit auszublenden und gemeinsam einen Abend lebendige Schulkultur auf der Bühne zu erleben«, wie es Rektor Hans Selinka... - mehr...

Good Future and Hope-Stiftung will Kindern eine Heimat geben

REUTLINGEN/DUBAI. Hannes und Viera Liebe lernten vor sieben Jahren in Uganda ein Ehepaar kennen, das sich um 30 Straßenkinder kümmerte. »Sie waren untergebracht in einem kleinen Haus, vergleichbar mit einem Gartenhäuschen«, sagt Hannes Liebe. Das war der Moment, in dem Hannes und Viera Liebe beschlossen, etwas für ugandische Straßenkinder zu tun. Was und wie sie das tun würden, wussten sie zu diesem Zeitpunkt nicht.

Der 43-Jährige ist seiner Schwester Caroline Liebe-Esmi und seiner Mutter Elsbeth via Skype zugeschaltet. Er sitzt in Dubai in einem klimatisierten Raum, es ist zwei Stunden später als in Deutschland.... - mehr...


Weitere Ressorts:

[Region Reutlingen] Über die Alb Tübingen Pfullingen, Eningen, Lichtenstein Wirtschaft Politik Sport

© Reutlinger General-Anzeiger

gea@gea.de Impressum